Federer im Olympia-Einzel top
publiziert: Mittwoch, 25. Jul 2012 / 20:18 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 25. Jul 2012 / 22:35 Uhr
Roger Federer im training.
Roger Federer im training.

Wie in Peking (Nummer 4) sind Roger Federer/Stanislas Wawrinka im olympischen Doppelturnier erneut gesetzt. Die Titelverteidiger sind als Nummer 6 eingestuft.

8 Meldungen im Zusammenhang
Zugute kommt «Fedrinka», dass bei der Setzung zwar das kombinierte Ranking der beiden Spieler herbeigezogen wird, von beiden Spielern aber die jeweils bessere Klassierung (Einzel oder Doppel) zählt. Das Schweizer Davis-Cup-Doppel kann damit nicht in einer der ersten beiden Runden auf ein gesetztes Doppel treffen. Nummer 1 der Setzliste sind erwartungsgemäss die Bryan-Zwillinge Bob und Mike.

Im Einzel ist Federer die Nummer 1 vor Novak Djokovic, Andy Murray und David Ferrer. Wawrinka ist ungesetzt und kann damit sofort auf einen Gesetzten treffen. Allerdings nicht auf Federer: Zwei Spieler der gleichen Nation werden nicht in dieselbe Tableau-Hälfte gelost.

Bei den Frauen sind die Weissrussin Viktoria Asarenka und das US-Doppel Liezel Huber/Lisa Raymond die Nummern 1.

Gesetztenliste der Männer:
Einzel: 1 Roger Federer (Sz). 2 Novak Djokovic (Ser). 3 Andy Murray (GB). 4 David Ferrer (Sp). 5 Jo-Wilfried Tsonga (Fr). 6 Tomas Berdych (Tsch). 7 Janko Tipsarevic (Ser). 8 Juan Martin Del Potro (Arg).

Doppel: 1 Bob Bryan/Mike Bryan (USA). 2 Michael Llodra/Tsonga (Fr). 3 Tipsarevic/Nenad Zimonjic (Ser). 4 Mariusz Fyrstenberg/Marcin Matkowski (Pol). 5 Berdych/Radek Stepanek (Tsch). 6 Federer/Stanislas Wawrinka (Sz). 7 Mahesh Bhupathi/Rohan Bopanna (Ind). 8 Djokovic/Viktor Troicki (Ser).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Olympische Sommerspiele Roger Federer steht nach einem 6:4, 7:6 (7:5) über John Isner (USA) in den Halbfinals des olympischen Tennisturniers. Dort trifft ... mehr lesen
Roger Federer
Roger Federer kehrt auf seine Erfolgsstätte zurück.
Olympische Sommerspiele Roger Federer startet heute Samstag ins Olympia-Turnier. Der Baselbieter bestreitet seine Auftaktpartie gegen den Kolumbianer ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Roger Federers erster öffentlicher Auftritt seit dem Tag nach dem siebten Wimbledon-Triumph stiess auf grosses Interesse. Der ... mehr lesen
Roger Federer ordnet dem Olympia-Turnier im Moment alles unter.
Tennis-Ass Roger Federer.
Olympische Sommerspiele Roger Federer trifft zum Auftakt des olympischen Tennis-Turniers in Wimbledon auf den Kolumbianer Alejandro Falla. ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Obwohl Roger Federer Verzicht erklärt hat, trägt zum dritten Mal in Folge an einer Eröffnungsfeier von Olympischen Sommerspielen ein ... mehr lesen
Stanislas Wawrinka bekommt die Ehre als Schweizer Fahnenträger.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gaël Monfils muss auf London verzichten.
Olympische Sommerspiele Der Franzose Gaël Monfils (ATP 17) wird nicht am olympischen Tennisturnier teilnehmen. mehr lesen
Olympische Sommerspiele Rafael Nadal wird an den kommenden Olympischen Spielen sein Einzel-Gold von Peking nicht verteidigen. Der ... mehr lesen
Ganz bitter: Rafael Nadal machen Knieprobleme zu schaffen.
Auf dem Rasen von Wimbledon stehen Roger Federer dieses Jahr alle Optionen offen.
Olympische Sommerspiele Von den Schweizer Athlet(inn)en steht natürlich auch in London Roger Federer am meisten im internationalen Fokus. Der Superstar ... mehr lesen
Die Olympischen Sommerspiele 2016 kommen teuer zu stehen.
Die Olympischen Sommerspiele 2016 kommen teuer zu ...
Inflation ein Grund  Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro werden mindestens 36,7 Milliarden Reais (rund 14,4 Milliarden Franken) kosten. Diese Zahl nannte der Chef von Brasiliens öffentlicher Olympia-Koordinierungsstelle (APO), General Fernando Azevedo e Silva. 
Sommerspiele in Rio bereiten IOC Sorgen Sechs Wochen nach den Winterspielen in Sotschi warten auf das IOC schon die nächsten Probleme. Bei der Sitzung ...
Die olympischen Sommerspiele 2016 werden in Rio de Janeiro ausgetragen.
Jean-Claude Killy.
«Zeit, sich zu bewegen»  Der Franzose Jean-Claude Killy verlässt das Internationale Olympische Komitee (IOC).  
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 7°C 15°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
St.Gallen 10°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 17°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 9°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 16°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten