Federer in Hamburg im Viertelfinal
publiziert: Donnerstag, 12. Mai 2005 / 17:16 Uhr

Roger Federer steht beim Masters-Series-Turnier in Hamburg ohne Satzverlust in den Viertelfinals. Den Spanier Tommy Robredo schlug der Titelverteidiger problemlos 6:2, 6:3. Nun trifft Federer auf den letztjährigen Finalgegner Guillermo Coria.

Federer spielte offensiv und machte bei den unzähligen Vorstössen ans Netz kaum Fehler.
Federer spielte offensiv und machte bei den unzähligen Vorstössen ans Netz kaum Fehler.
4 Meldungen im Zusammenhang
Gegen Robredo (ATP 16) wurde Federer kaum mehr gefordert als in den Partien zuvor bei den glatten Zweisatz-Siegen gegen Fernando Verdasco (Sp) und Tomas Berdych (Tsch).

Der Erfolg gegen den Iberer konnte in dieser Deutlichkeit nicht erwartet werden, denn Robredo hatte in der Runde zuvor immerhin die frühere Weltnummer 1 und ehemalige French-Open-Sieger Gustavo Kuerten 6:3, 6:0 deklassiert.

Doch letztlich war es am Hamburger Rothenbaum eine (fast) ebenso klare Angelegenheit für Federer wie vor zwei Jahren beim Sieg in Rom; damals hatte der Schweizer Robredo sogar 6:1, 6:1 geschlagen.

Klare Verhältnisse

Schon früh sorgte Federer für klare Verhältnisse. Nach 27 Minuten hatte er den 1. Satz dank der Breaks zum 3:1 und 6:2 gewonnen. In (allerdings nur marginale) Bedrängnis geriet der Münchensteiner einzig Mitte des zweiten Satzes, als Robredo mit einem Re-Break auf 3:4 verkürzen konnte. Es war das erste Mal, dass Federer am diesjährigen Turnier in Hamburg seinen Aufschlag abgeben musste.

Letztlich zeigte Federer aber keine Schwächen; er spielte offensiv und machte bei den unzähligen Vorstössen ans Netz kaum Fehler. Symptomatisch war das Ende: Federer verwertete nach 66 Minuten den ersten Matchball mit einer präzisen Rückhand am Netz.

Hohe Hürde

In den Viertelfinals wartet auf Federer indes eine ungleich höhere Hürde. Der Argentinier Guillermo Coria (ATP 8) ist ebenso leichtfüssig in die Runde der letzten acht vorgestossen wie der Schweizer. Gegen Vincent Spadea (USA), Michail Juschni (Russ) und Mario Ancic (Kro) gab der Südamerikaner keinen Satz und in insgesamt sechs Durchgängen nur 14 Games ab.

Vor der Revanche des letztjährigen Finals - damals hatte Federer nach Satzrückstand noch in vier Durchgängen gewonnen - weist Coria auf Sand eine (fast) tadellose Saisonbilanz auf; zwar fehlt ihm noch ein Turniersieg, doch in Monte Carlo und Rom erreichte er jeweils den Final - und verlor zweimal gegen Rafael Nadal. Nun will Coria als erster Spieler überhaupt im gleichen Jahr die Endspiele der drei europäischen Masters-Series-Turnieren auf Sand erreichen.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer ist der letzte Test auf Sand vor den French Open in Paris vollauf geglückt. Der Schweizer verteidigte seinen Titel ... mehr lesen
Den Filzball im Visier: Roger Federer siegt auch in Hamburg.
Roger Federer geriet nur selten in Rücklage.
Roger Federer steht wie im Vorjahr ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine einzige Minute gespielt werden. Die vielen Regenfälle der letzten Tagen befeuerten die Debatte um das fehlende Dach in Roland Garros. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten