Hartnäckiger Raonic
Federer mit starkem Comeback
publiziert: Mittwoch, 9. Mai 2012 / 23:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 10. Mai 2012 / 08:01 Uhr
Roger Federer mühte sich zum Sieg ab.
Roger Federer mühte sich zum Sieg ab.

Roger Federer hat in Madrid mit viel Mühe die Achtelfinals erreicht. Der Baselbieter bezwang den kanadischen Aufschlag-Giganten Milos Raonic (ATP 23) 4:6, 7:5, 7:6 (7:4).

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Kurz vor Ende des zweiten Satzes hatte Raonic einen «kleinen Matchball». Wenn er die Breakmöglichkeit zum 6:5 hätte nutzen können,wären ihm angesichts seiner phänomenalen Servicestärke wohl viele, wenn nicht alle Türen zum Sieg offengestanden. Doch Federer wollte sich nicht mit dem ersten Auftakt-Scheitern seit zwei Jahren (Ernests Gulbis) in Rom abfinden, holte sich das Game und kam wenig später zum vielumjubelten Satzgleichstand.

Auch im dritten Durchgang wogte die Partie gegen den statistischen Leader von vier Aufschlag-Kategorien der ATP hin und her. Raonic hatte in zwei verschiedenen Games Breakbälle, Federer blieb aber stets dran. Und wie im Vorjahr, als er im Startmatch Feliciano Lopez nach drei Tiebreaks niedergerungen hatte, behielt er das bessere Ende auch diesmal für sich. Auch diesmal wurden die Nerven der vielen Federer-Fans im Nadal-Land aufs Äusserste strapaziert. Federer führte im Tiebreak 4:1, dann 5:3,setzte dann aber bei eigenem Service einen Passierball knapp neben die Linie.Ein Vorhand-Fehler Raonics brachte ihm dann zwei Matchbälle, von denen er den ersten nach 133 Minuten mit einem Vorhand-Crossreturn nützte.

Starker Raonic

Im Startsatz hatte sich bereits gezeigt, dass Raonic alles andere als der ideale Gegner ist, um nach sechswöchiger Pause wieder in den Rhythmus zu finden. Der in Podgorica - an jener Stätte, wo die Schweizer EM-Fussball-Träume mit dem 0:1 gegen Montenegro einen herben Rückschlag erlitten - geborene Raonic servierte hervorragend, oft mit über 230 Stundenkilometern und profitierte zudem von einem Aussetzer Federers. Dieser gab das neunte Game zu Null ab,vor allem wegen drei unerzwungenen Fehlern. Lange Ballwechsel waren absolute Mangelware.

Nächster Gegner Federers ist nun morgen Richard Gasquet (ATP 18), der Viktor Troicki bezwang. Der Südfranzose, am Sonntag noch Finalist in Estoril, dürfte aber nach den Anstrengungen der letzten Tage physisch nicht in absoluter Topform sein.

Die «Night Session» ist heute komplett in Schweizer Hand. Federer eröffnet (nicht vor 18.45 Uhr), anschliessend spielt Stanislas Wawrinka gegen Novak Djokovic.

Madrid. ATP-Masters-1000 und WTA-Turnier (6,845 Mio. Dollar/Sand).

Männer 2. Runde:
Stanislas Wawrinka (Sz)s. Jürgen Melzer (Ö) 6:1, 6:4. Rafael Nadal (Sp/2) s. Nikolai Dawydenko (Russ) 6:2, 6:2. Jo-Wilfried Tsonga (Fr/4) s. Ryan Harrison (USA) 6:2, 7:6 (7:4). David Ferrer (Sp/5) s. Radek Stepanek (Tsch) 7:6 (7:4), 6:2. Marin Cilic (Kro) s. John Isner (USA/8) 7:6 (7:4), 7:6 (7:3). Nicolas Almagro (Sp/11) s.Marcel Granollers (Sp) 6:3,7:6 (7:3). Gael Monfils (Fr/12) s. Igor Andrejew (Russ) 6:3, 1:0 w.o. Richard Gasquet (Fr/14) s. Viktor Troicki (Ser) 7:5, 6:3. Fernando Verdasco (Sp/15) s. Alejandro Falla (Kol) 6:7 (4:7), 6:4, 6:4. Alexander Dolgopolow (Ukr/16) s. Andreas Seppi (It) 6:7 (5:7), 7:6 (7:5), 6:3.

Achtelfinal-Tableau:
Djokovic (1) - Wawrinka, Simon (9)/Garcia-Lopez - Del Bonis/Tipsarevic (7), Federer (3)/Raonic - Gasquet, Almagro (11) - Ferrer (5); Cilic - Juschni/Del Potro (10), Dolgopolow (16) - Tsonga (4), Berdych (6) - Monfils (12), Verdasco (15) - Nadal (2).

Frauen 2. Runde:
Lucie Hradecka (Tsch) s. Petra Kvitova (Tsch/3) 6:4, 6:3. Agnieszka Radwanska (Pol/4) s. Sara Errani (It) 6:0, 6:1. Jekaterina Makarowa (Russ) s. Maria Kirilenko (Russ/16) 6:4, 6:4. - 3. Runde: Viktoria Asarenka (WRuss/1) s. Ana Ivanovic (Ser/13) 6:4,6:4. Samantha Stosur (Au/5) s. Petra Cetkovska (Tsch) 6:3, 6:2. Li Na (China/8) s. Angélique Kerber (De/12) 7:5, 6:4.

Viertelfinal-Tableau:
Asarenka (1) - Li, A. Radwanska (4)/Vinci - Lepchenko/Medina Garrigues, Stosur - Makarowa/Hradecka, Wozniacki (6)/S. Williams - Safarova/Scharapowa (2).

(knob/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer startet in der Nacht ... mehr lesen
Erstmals seit über 2 Jahren tritt Federer als Topgesetzter am US-Open an.
Problemloser Sieg für Stanislas Wawrinka. (Archivbild)
Stanislas Wawrinka ist mit einer sehr ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Genf 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten