Tennis
Federer ringt aufschlagstarken Kanadier nieder
publiziert: Mittwoch, 13. Aug 2014 / 23:45 Uhr
Roger Federer
Roger Federer

Roger Federer hat die erste Auftaktniederlage seit acht Jahren am Turnier in Cincinnati abwenden können. Er besiegt den Kanadier Vasek Pospisil (ATP 46) in knapp über zwei Stunden 7:6 (7:4), 5:7, 6:2.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nach zwei für ihn harzigen Durchgängen konnte Federer im dritten Satz das Kommando übernehmen. Er schaffte gegen den aufschlagstarken, 193 Zentimeter grossen Kanadier mit tschechischen Wurzeln Breaks zum 2:1 und zum 4:1 und brachte die Partie danach sicher über die Bühne. Im Unterschied zum geschwächten Jo-Wilfried Tsonga, seinem Bezwinger im Final des Turnier in Toronto vom letzten Sonntag, bleibt der Weltranglisten-Dritte also weiter in dem Turnier, das er insgesamt fünf Mal und zuletzt 2012 gewonnen hat.

Federer hatte im Match gegen Pospisil früh ein paar Vorteile. Er vermochte insgesamt drei Break-Chancen nicht zu verwerten, bevor er seinerseits einen Breakball zum 4:5 abwehren musste. Im Tiebreak gab Federer eine 4:1-Führung preis, setzte sich hierauf aber 7:4 durch.

Im zweiten Satz erspielte sich Federer keine einzige Breakchance, musste aber gleich beim ersten Breakball des Kanadiers den Satzausgleich hinnehmen.

Federers Achtelfinal-Gegner wird entweder der Franzose Gaël Monfils oder der Spanier Robert Bautista Agut sein. Gegen den Spanier hat Federer noch nie gespielt. Der direkte Vergleich mit Monfils spricht mit 6:2 Siegen klar für Federer. Der Franzose gewann jedoch zwei der letzten drei Duelle.

Der 24-jährige Pospisil erreichte sein bestes Resultat in diesem Jahr erst vor drei Wochen, als er in Washington den Final erreichte und seinem ähnlich spielenden, ebenfalls hünenhaften Landsmann Milos Raonic in zwei Sätzen unterlag. Daneben schied Pospisil in neun Turnieren dieser Saison bereits in der 1. Runde aus.

(asu/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer feierte in Cincinnati ... mehr lesen
Turniersieg stimmt Roger Federer zuversichtlich auf das bevorstehende US Open.
Roger Federer trifft im Viertelfinal auf den Schotten Andy Murray.
Roger Federer (33) überzeugt auch am ATP-Masters-Series-Turnier in Cincinnati, Ohio. Der Basler (ATP 3) besiegt den Franzosen Gael Monfils (ATP 23) in 1:49 Stunden mit 6:4, 4:6, 6:3. mehr lesen
Roger Federer bringt in Cincinnati ... mehr lesen
Mühevoller Auftaktsieg von Roger Federer gegen Vasek Pospisil.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern -1°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten