ATP Schanghai
Federer sichert sich 300. Woche an der Spitze
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 16:53 Uhr
Roger Federer
Roger Federer

Roger Federer gewinnt das Schweizer Duell in Schanghai, steht im Viertelfinal und setzt einen neuen Meilenstein.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Im 13. Duell mit Stanislas Wawrinka (ATP 17) kam Federer mit 4:6, 7:6 (7:4), 6:0 zum zwölften Sieg. Einfach wurde es dem Weltranglisten-Ersten zumindest zu Beginn nicht gemacht. Nach 14 Satzgewinnen in Folge gegen seinen Landsmann musste der Baselbieter in der chinesischen Metropole den ersten Umgang mit 4:6 abgeben. In dieser ersten Phase der Partie war Wawrinka der bessere Spieler, auch weil Federer nur zwei Gewinnschläge zustande brachte - dafür zehn unerzwungene Fehler produzierte.

Je länger die Partie dauerte, desto stärker wurde Federer auf dem schnellen Belag. Vor allem ab dem Tiebreak im zweiten Satz war der 17-fache Grand-Slam-Sieger herausragend. Mit einigen brillanten Schlägen sicherte er sich den Satzausgleich und war im dritten Umgang - gegen einen allerdings demoralisierten Wawrinka - eine Klasse für sich. Das Punktverhältnis von 24:5 auf dem Weg zum 6:0 spricht eine klare Sprache. Für Wawrinka war es eine weitere bittere Erfahrung gegen seinen Davis-Cup-Teamkollegen, für Federer der 870. Matchgewinn auf der ATP Tour. Damit schloss er in dieser Statistik zu Andre Agassi auf. Nur vier Spieler haben mehr Partien auf höchstem Niveau gewonnen.

Am Freitag trifft Federer nun im Viertelfinal auf den Kroaten Marin Cilic (ATP 16), gegen welchen er die bisherigen drei Duelle für sich entschied. Wie auch immer die Partie gegen den grossen Osteuropäer ausgeht: Federer wird auch am kommenden Montag die Weltrangliste anführen und damit die 300. Woche an der Spitze des ATP-Rankings verbringen.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Davis-Cup-Team wird den Achtelfinal gegen Tschechien in Genf ... mehr lesen
Federer wird nicht mehr so viel spielen wie die letzten zwei Jahre. (Archivbild)
Wieder gute Stimmung in Genf. (Archivbild)
Das Schweizer Davis-Cup-Team bestreitet seinen Achtelfinal gegen Tschechien vom 1. bis 3. Februar in Genf. Die Partie findet ... mehr lesen
Für seinen insgesamt achten Triumph bei einem Major-Turnier kassierte Djokovic nicht weniger als 2,19 Millionen Euro.
Für seinen insgesamt achten Triumph bei einem Major-Turnier kassierte ...
Australian Open Nummer-eins-Position gefestigt  Novak Djokovic gewinnt als erster Tennisspieler der Profi-Ära zum fünften Mal die Australian Open. Der Serbe setzt sich im Final gegen den Schotten Andy Murray mit 7:6, 6:7, 6:3, 6:0 durch.  
Australian Open Australian Open  Martina Hingis holt am Australian Open einen 16. Grand-Slam-Titel. Nach fünf Turniersiegen im Einzel, neun im Doppel ...  
Martina Hingis (34) und Leander Paes (41) besiegten im Final die als Nummer 3 gesetzten Kristina Mladenovic/Daniel Nestor (Fr/Ka).
Serena Williams schreibt weitere Tennisgeschichte. (Archivbild)
Australian Open 19. Grand-Slam-Titel  Serena Williams gewinnt zum sechsten Mal die Australian Open in Melbourne. Die 33-jährige Amerikanerin setzt sich ...  
Australian Open Begegnung im Endspiel  Dreimal schon standen sich Novak Djokovic (ATP 1) und Andy Murray (ATP 6) beim Australian Open im Final gegenüber, dreimal ...  
Andy Murray überstand in Melbourne knifflige Aufgaben.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -3°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten