ATP Schanghai
Federer sichert sich 300. Woche an der Spitze
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 16:53 Uhr
Roger Federer
Roger Federer

Roger Federer gewinnt das Schweizer Duell in Schanghai, steht im Viertelfinal und setzt einen neuen Meilenstein.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Im 13. Duell mit Stanislas Wawrinka (ATP 17) kam Federer mit 4:6, 7:6 (7:4), 6:0 zum zwölften Sieg. Einfach wurde es dem Weltranglisten-Ersten zumindest zu Beginn nicht gemacht. Nach 14 Satzgewinnen in Folge gegen seinen Landsmann musste der Baselbieter in der chinesischen Metropole den ersten Umgang mit 4:6 abgeben. In dieser ersten Phase der Partie war Wawrinka der bessere Spieler, auch weil Federer nur zwei Gewinnschläge zustande brachte - dafür zehn unerzwungene Fehler produzierte.

Je länger die Partie dauerte, desto stärker wurde Federer auf dem schnellen Belag. Vor allem ab dem Tiebreak im zweiten Satz war der 17-fache Grand-Slam-Sieger herausragend. Mit einigen brillanten Schlägen sicherte er sich den Satzausgleich und war im dritten Umgang - gegen einen allerdings demoralisierten Wawrinka - eine Klasse für sich. Das Punktverhältnis von 24:5 auf dem Weg zum 6:0 spricht eine klare Sprache. Für Wawrinka war es eine weitere bittere Erfahrung gegen seinen Davis-Cup-Teamkollegen, für Federer der 870. Matchgewinn auf der ATP Tour. Damit schloss er in dieser Statistik zu Andre Agassi auf. Nur vier Spieler haben mehr Partien auf höchstem Niveau gewonnen.

Am Freitag trifft Federer nun im Viertelfinal auf den Kroaten Marin Cilic (ATP 16), gegen welchen er die bisherigen drei Duelle für sich entschied. Wie auch immer die Partie gegen den grossen Osteuropäer ausgeht: Federer wird auch am kommenden Montag die Weltrangliste anführen und damit die 300. Woche an der Spitze des ATP-Rankings verbringen.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Davis-Cup-Team wird den Achtelfinal gegen Tschechien in Genf ... mehr lesen
Federer wird nicht mehr so viel spielen wie die letzten zwei Jahre. (Archivbild)
Wieder gute Stimmung in Genf. (Archivbild)
Das Schweizer Davis-Cup-Team bestreitet seinen Achtelfinal gegen Tschechien vom 1. bis 3. Februar in Genf. Die Partie findet ... mehr lesen
Timea Bacsinszky. (Archivbild)
Timea Bacsinszky. (Archivbild)
Sprungbrett geschafft  Die Vorjahressieger Timea Bacsinszky und Henri Laaksonen stehen an den Schweizer Tennismeisterschaften in Biel in den Halbfinals. Beide Titelhalter gelten erneut als Sieganwärter, zumal mit Yann Marti, Michael Lammer und Viktorija Golubic drei Mitfavoriten schon vor dem Startspiel absagen mussten. 
Bacsinszky und Laaksonen topgesetzt Ab morgen Donnerstag werden in Biel die Schweizer Meister im Tennis gesucht. Mit zehn Spielerinnen und Spielern aus ...
Die Besetzung der Schweizer Top Ten ist hervorragend.
Erneut Schwarzer von weissem Polizist erschossen  Die Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und Serena Williams werden vom Tennis-Weltverband ITF zu den Weltmeistern 2014 gekürt.
Für ihren Erfolg geehrt: Novak Djokovic und Serena Williams. (Archivbild)
Bessere Voraussetzungen für den Nachwuchs. Symbolbild)
In Planung  Der Tennis-Weltverband (ITF) will die ...  
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2628
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2628
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2628
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 5°C 5°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 6°C stark bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 7°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten