Spannung ist vorprogrammiert
Federer und Djokovic vor Masters-Duell
publiziert: Dienstag, 17. Nov 2015 / 10:10 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Nov 2015 / 11:12 Uhr
Novak Djokovic und Roger Federer schenken sich heute nichts.
Novak Djokovic und Roger Federer schenken sich heute nichts.

Wenn sich Roger Federer und Novak Djokovic heute Abend (21.00 Uhr) in London gegenüber stehen, heisst das Motto für einmal nicht Alles oder Nichts.

1 Meldung im Zusammenhang
In einem Punkt sind sich Roger Federer und Novak Djokovic einig: Nur, weil sie sich in ihrem heutigen Duell auch eine Niederlage leisten könnten, gehen sie nicht anders ins Spiel als sonst. Beide wollen um jeden Preis gewinnen. Federer gibt immerhin zu, dass er einiges ausprobieren wolle - auch, weil es eben noch nicht gegen das Ausscheiden geht. Er möchte gerne offensiv und aggressiv spielen - bei seinen beiden Siegen in diesem Jahr gegen Djokovic (in den Finals in Dubai und Cincinnati) ein Erfolgsrezept. «Die Frage ist einfach, wie sehr er das zulässt.»

Der langsame Indoor-Court in der prächtigen Londoner O2 Arena kommt eher dem Serben entgegen. «Gegen ihn musst du jeden Punkt zwei- oder dreimal machen», ist sich Federer bewusst. «Wie ein Spinnennetz, in dem man kleben bleibt», beschreibt er das Gefühl auf dem Platz. Von Schonung für das - im Fall einer Niederlage - entscheidende dritte Gruppenspiel will der 34-jährige Basler aber nichts wissen. «Auf keinen Fall. Ich habe danach ja wieder einen Tag frei. Das ist für Profis wie uns enorm viel wert.» Vielleicht gebe es aber eine gewisse Ruhe auf dem Platz, dass es nicht DER Match des Turniers sei.

Einfaches, gutes Tennis

Er erwartet heute in der zweiten Runde der Gruppe Stan Smith den «normalen» Djokovic. «Wir haben beide bereits einen Sieg und konnten uns an die Verhältnisse gewöhnen», sagt er. Während Federer beim 6:4, 6:2 gegen Tomas Berdych etwas Startschwierigkeiten bekundete, überzeugte Djokovic beim 6:1, 6:1 gegen Kei Nishikori auf der ganzen Linie. Federer glaubt denn auch nicht, dass der Serbe in seinem Spiel etwas ändern wird. «Er hat bei der Vorhand, bei der Rückhand und beim Service eine grosse Marge», stellt er fest. «Er spielt ein einfaches Tennis, aber das macht er sehr, sehr gut. Besser, als jeder andere.»

Djokovic macht keine Hoffnung, dass er die Partie etwas weniger ernst nehmen könnte, weil er sich eine Niederlage erlauben könnte. «Ich habe nicht die Absicht zu verlieren», macht die Weltnummer 1 mit einem Lächeln klar.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
ATP Finals Roger Federer zeigt sich zufrieden, ... mehr lesen
Roger Federer will sich im Spiel gegen Novak Djokovic nicht schonen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
ATP Geneva Open  Stan Wawrinka steht an seinem Heimturnier, dem Geneva Open, erstmals im Final. Wawrinka besiegt im Halbfinal den Tschechen Lukas Rosol (ATP 68) in 83 Minuten 6:2, 4:6, 6:3. mehr lesen 
ATP Madrid  Novak Djokovic gewinnt zum zweiten ... mehr lesen
Djokovic geht erneut als Sieger vom Platz.
Djokovic reitet weiterhin auf der Erfolgswelle.
ATP Miami  Novak Djokovic schliesst mit seinem ... mehr lesen  
Knieoperation  Nach der Knieoperation kann Roger Federer einstweilen nicht auf die ATP-Tour zurückkehren. Er muss auf die Teilnahme an dem am 10. März beginnende Masters-1000-Turnier in Indian Wells verzichten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten