Indian Wells
Federer und Wawrinka erfolgreich gestartet
publiziert: Sonntag, 9. Mrz 2014 / 09:35 Uhr
Bei eigenem Service gab Federer bis zum 2:2 im zweiten Satz nur vier Punkte ab.
Bei eigenem Service gab Federer bis zum 2:2 im zweiten Satz nur vier Punkte ab.

Roger Federer und Stanislas Wawrinka überstehen in Indian Wells nach einem Freilos in der 1. Runde ihre Auftaktpartien. Federer gewinnt gegen Paul-Henri Mathieu, Wawrinka gegen Ivo Karlovic.

Lange Zeit stand Mathieu, die Nummer 123 der Welt, beim 2:6, 6:7 (5:7) gegen Federer komplett auf verlorenem Posten. Der Baselbieter leistete sich kaum Fehler, obwohl er nicht zurückhaltend agierte und auch ab und zu den Weg ans Netz suchte. Mathieu hingegen kam fast eine Stunde lang überhaupt nicht auf Touren. Im ersten Satz lautete das Punkteverhältnis 26:13 zu Gunsten des Schweizers. Bei eigenem Service gab Federer bis zum 2:2 im zweiten Satz nur vier Punkte ab.

Das Break im zweiten Satz gelang Federer zum 4:3, etwas später zog er auf 5:3 davon und erspielte sich den ersten Matchball. Zu diesem Zeitpunkt war etwas mehr als eine Stunde gespielt. Mit einigen unnötigen Fehlern brachte der vierfache Turniersieger von Indian Wells Mathieu zurück in die Partie. Erst im Tiebreak fand er seine anfängliche Stärke wieder. Nach einem 1:3-Rückstand buchte er in der Kurzentscheidung sechs der letzten acht Punkte. Nach 91 Minuten nutzte er seinen zweiten Matchball mit einem Vorhand-Winner.

In der nächsten Runde trifft Federer auf den Russen Dimitri Tursunow (ATP 30), gegen welchen er eine 3:0-Bilanz aufweist. Das letzte Duell liegt allerdings fast sechs Jahre zurück. «Ich habe mit ihm in Brisbane Anfang Jahr trainiert», erinnerte sich Federer. «Er hat einen gefährlichen ersten Aufschlag. Wichtig wird sein, dass ich ihn zum Rennen bringe.»

Wawrinka souverän

Für Wawrinka geht es in der kommenden Runde gegen Andreas Seppi (ATP 32) weiter. Die beiden standen sich schon zehnmal gegenüber. Der Waadtländer verlor von den letzten acht Duellen nur eines. Den ersten Test in Indian Wells bestand Wawrinka. Gut fünf Wochen nach seinem letzten Einsatz hatte der Australian-Open-Sieger den Servicegiganten Karlovic (ATP 51) beim 6:3, 7:5-Erfolg im Griff, so gut das eben gegen den Kroaten geht, der in jeder Partie viele Punkte mit seinem Aufschlag macht.

Wawrinka nahm dem 35-Jährigen zweimal den Service ab, im ersten Satz zum 4:2 und im zweiten zum 6:5. Selber geriet er bei eigenem Aufschlag nie ernsthaft in Gefahr. Er musste keinen einzigen Breakball abwehren. Es war ein souveräner Auftakt ins erste Turnier seit seinem Erfolg beim Australian Open.

(asu/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten