Federer von Alejandro Falla nicht gefordert
publiziert: Mittwoch, 31. Mai 2006 / 21:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 31. Mai 2006 / 22:13 Uhr

Roger Federer hat mit dem 6:1, 6:4, 6:3-Erfolg gegen Alejandro Falla (Kol/ATP 139) die 3. Runde des French Open erreicht.

Die Partie wurde zweimal für insgesamt 90 Minuten unterbrochen. Bild: Roger Federer im Regen.
Die Partie wurde zweimal für insgesamt 90 Minuten unterbrochen. Bild: Roger Federer im Regen.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Partie wurde zweimal wegen Regens unterbrochen, weshalb Federer die Arbeit erst über drei Stunden nach dem Anfang beenden konnte.

In der nächsten Runde trifft Federer am Freitag auf Olympiasieger Nicolas Massu. Gegen den Chilenen hat er bei den Profis noch nie auf Sand gespielt. In diesem Jahr schlug Federer den Südamerikaner in Indian Wells in zwei Sätzen; es war der zweite Sieg im dritten Vergleich auf der ATP-Tour.

Auf verlorenem Posten

Lucky Loser Alejandro Falla war gegen Federer von Beginn weg auf verlorenem Posten. Bis der Südamerikaner, der vor fünf Jahren bei den Junioren am French Open die Halbfinals erreicht hatte, gegen die Weltnummer 1 das erste Game machte, stand es schon 5:0 für Federer.

Dabei gestand der Schweizer Linkshänder Falla lediglich sechs Punkte zu. Im gesamten ersten Satz, der nur 20 Minuten dauerte, holte Falla bei Federers Aufschlag ganze drei Punkte. In der ganzen Partie kam Falla nur in einem Game zu Breakbällen (3) - verwerten konnte er keinen. Immerhin gewann Falla diesmal acht Games; vor zwei Jahren in Wimbledon schaffte er gegen Federer nur drei Spiele.

Unterbrechungen

Dass sich Federer trotz totaler Dominanz und trotz einer Spielzeit von nur 86 Minuten den ganzen Nachmittag Zeit nehmen musste, bis der 3.-Runden-Einzug feststand, lag allein am schlechten Wetter. Zunächst begann die Partie wegen Regens mit rund einer Stunde Verspätung, dann wurde sie zweimal und für insgesamt fast anderthalb Stunden unterbrochen.

Das erste Mal zum für Falla ungünstigen Zeitpunkt, als er im zweiten Satz 3:2 führte. Zuvor hatte es der Kolumbier immerhin dreimal in Serie geschafft, seinen Aufschlag durchzubringen. Nach dem über einstündigen ersten Unterbruch machte Federer bei erster Gelegenheit das Break zum 4:3.

Resultate:
Paris. French Open. Grand-Slam-Turnier (14,26 Mio Euro/Sand). Männer. 2. Runde: Roger Federer (Sz/1) s. Alejandro Falla (Kol) 6:1, 6:4, 6:3. Nikolai Dawydenko (Russ/6) s. Flavio Saretta (Br) 6:2, 4:1 w.o. Tomas Berdych (Tsch/20) s. Filippo Volandri (It) 6:3, 6:1, 6:1. Carlos Moya (Sp/30) s. Michail Juschni (Russ) 6:3, 6:4, 6:2.

Frauen. 1. Runde: Alize Cornet (Fr) s. Virginia Ruano Pascual (Sp) 6:4, 4:6, 6:1. -- 2. Runde: Maria Scharapowa (Russ/4) s. Iveta Benesova (Tsch) 6:4, 6:1. Dinara Safina (Russ/14) s. Hana Sromova (Tsch) 6:0, 6:2. Nicole Vaidisova (Tsch/16) s. Sun Tiantian (China) 6:1, 6:3. Flavia Pennetta (It/17) s. Kirsten Flipkens (Be) 6:1, 6:0. Aravane Rezai (Fr) s. Ai Sugiyama (Jap/22) 4:6, 6:4, 6:3. Katarina Srebotnik (Sln/24) s. Ashley Harkleroad (USA) 6:3, 6:2. Jelena Jankovic (Ser) s. Marion Bartoli (Fr/25) 2:6, 6:4, 6:1. Na Li (China) s. Anna Tschakwetadse (Russ/27) 7:5, 6:3. Venus Williams (USA/11) s. Emma Laine (Fi) 7:6 (7:2),

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
French Open Patty Schnyder hat nach missglücktem Auftakt den Einzug in die 3. Runde letztlich ... mehr lesen
Schnyder agierte zuerst lustlos vor wenigen Zuschauern. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -4°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf -1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten