Julien Benneteau als nächster Gegner
Federer zieht mit Umweg in die 2. Runde ein
publiziert: Samstag, 28. Jul 2012 / 18:16 Uhr / aktualisiert: Montag, 30. Jul 2012 / 09:54 Uhr
Roger Federer hat die erste Hürde geschafft.
Roger Federer hat die erste Hürde geschafft.

Roger Federer steht erwartungsgemäss in der zweiten Runde des olympischen Tennisturniers. Allerdings bereitet der Kolumbianer Alejandro Falla dem Schweizer zum Auftakt viel mehr Mühe als erwartet.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Nummer 1 der Welt setzte sich gegen den Kolumbier in einer Stunde und 47 Minuten mit 6:3, 5:7, 6:3 durch. Roger Federer hätte den Sieg schneller und auf weniger komplizierte Art und Weise sicherstellen können. Nach 59 Minuten führte der Basler mit 6:3, 5:3 und 40:0, gab dann die Partie vorübergehend aus der Hand.

Nach den ersten Matchbällen gewann Alejandro Falla bis zum 5:5-Ausgleich neun der nächsten elf Ballwechsel. Bei 5:5 erspielte sich Federer nochmals drei Breakchancen. Aber wieder konterte Falla mit neun Punkten aus den nächsten elf Ballwechseln, was zum nicht mehr erwarteten Satzausgleich führte.

Federers Glück

Im Entscheidungssatz diktierte wieder Federer das Spiel, aber wirklich souverän wirkte der Topfavorit immer noch nicht. Federer geriet nach einer 2:0-Führung nochmals mit 2:3 in Rückstand, ehe er mit zwei Breaks (zum 4:3 und 6:3) doch noch zum Startsieg kam.

Schon im ersten Satz war Federers 6:3 auf etwas glückhafte Art und Weise zu Stande gekommen. Alejandro Falla fehlte bei seinem ersten Breakball (bei 1:1) das nötige Glück. Sein vermeintlicher Gewinnschlag verfehlte das Feld nur um einen Millimeter, wie Roger Federers Challenge zu Tage brachte. Auf der anderen Seite realisierte Federer 20 Minuten später das einzige Break im Satz mit einem Netzroller.

Nun gegen Benneteau

In der zweiten Runde trifft Federer am Montag auf Julien Benneteau (Fr), der den Russen Michail Juschni 7:5, 6:3 bezwang. Gegen Benneteau spielte Federer zuletzt vor einem Monat ebenfalls in Wimbledon. Damals gewann der Franzose die ersten zwei Sätze, ehe sich Federer mit 4:6, 6:7, 6:2, 7:6, 6:1 durchsetzte. Julien Benneteau hat Federer in vier Duellen auch schon einmal bezwungen: vor zwei Jahren gewann er am Turnier in Paris-Berçy mit 3:6, 7:6, 6:4.

Berdych gescheitert

Tomas Berdych verlor bereits in der ersten Runde gegen den Belgier Steve Darcis 4:6, 4:6. Der Weltranglistensiebte aus Tschechien galt als Anwärter auf eine olympische Medaille, nachdem er 2010 den Final des Grand-Slam-Turniers im Londoner Südwesten erreicht hatte.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Olympische Sommerspiele Wegen der Regenverschiebungen vom Sonntag steht heute in Wimbledon ein Marathonprogramm an. Roger Federer spielt im Einzel ... mehr lesen
Roger Federer hat heute ein volles Programm.
Stanislas Wawrinka
Olympische Sommerspiele Stanislas Wawrinka steht vor einem aufregenden Tag. Er muss heute im Einzel und im Doppel antreten. mehr lesen
Zu den potenziellen Kandidaten gehören Istanbul, Doha, Baku, Budapest, Paris und eine afrikanische Metropole.
Zu den potenziellen Kandidaten gehören Istanbul, Doha, Baku, ...
Stadt noch unklar  Die USA werden für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 kandidieren. Mit welcher Stadt dies geschehen soll, ist noch nicht klar. 
Rom bewirbt sich um die Olympischen Spiele 2024 Italien gab seine Kandidatur mit der Hauptstadt Rom für die Olympischen Spiele 2024 bekannt. Das ...
Beim Rennen um die Spiele 2020 hatte Rom seine Kandidatur vor fast drei Jahren aus finanziellen Gründen zurückgezogen.
Olympische Spiele 2024 werden in Lima vergeben Der Entscheid über die Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 wird im ...
Deutschland bewirbt sich um Olympische Spiele 2024 Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) wird sich mit Berlin oder ...
Gut drei Jahre nach dem folgenschweren Atomunfall hofft die japanische Stadt Fukushima, sich mit positiven Schlagzeilen zurückzumelden. Sie will bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio als Austragungsort einzelner Disziplinen auftreten. mehr lesen  
Olympische Grossprojekte 2018 und 2020 werden überprüft Die Olympia-Macher der Spiele 2018 in Pyeongchang (Winter) und 2020 in Tokio (Sommer) können ihr ...
Überprüfung der beiden olympischen Grossprojekte.
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 345
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1090
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2624
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2624
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 345
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2624
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 6°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten