Nun wartet Mathieu
Federer zieht ohne Probleme in den Halbfinal ein
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 22:38 Uhr
Roger Federer ist ohne Mühe weiter.
Roger Federer ist ohne Mühe weiter.

Roger Federer erreicht bei den Swiss Indoors in Basel erwartungsgemäss die Halbfinals. Dort trifft er auf den Franzosen Paul-Henri Mathieu.

Federer setzte sich in seinem Viertelfinal ohne Mühe gegen den Mathieus Landsmann Benoît Paire in 55 Minuten mit 6:2, 6:2 durch. Mathieu seinerseits bezwang den Bulgaren Grigor Dimitrov mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:4).

Zwei Tage nach dem mühevollen Sieg gegen Thomaz Bellucci war Federer immer auf der Höhe des Geschehens. Paire, der zum ersten Mal gegen Federer antrat, wurde regelrecht überrannt. Federer gab bei eigenem Service nur sieben Punkte ab, wenn er den ersten Service durchbrachte, sogar nur einen. 12:0 Breakchancen sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache. Es war eine einseitige Angelegenheit zur Prime Time in der mit 9200 Zuschauern ausverkauften St. Jakobshalle.

Mathieu kämpft sich nach vorne

Im Halbfinal trifft Federer am Samstag auf einen Gegner, den er in den bisherigen fünf Begegnungen gut im Griff hatte. Von 14 Sätzen gab er nur einen ab.

Mathieu schwebt derzeit im siebten Himmel. Der in Genf wohnende Elsässer befindet sich auf der Rückkehr an die Weltspitze. Wegen einer Knieverletzung hatte er 15 Monate pausieren müssen. Nun hat er sich seit Anfang Jahr bereits um über 600 Weltranglistenplätze nach vorne gekämpft.

Den Halbfinalvorstoss, neun Jahre nach seinem ersten Auftritt in Basel, schaffte Mathieu dank zwei gewonnen Tiebreaks gegen Dimitrov (ATP 62). Im ersten Umgang holte er dabei einen 2:5-Rückstand auf und wehrte zwei Satzbälle ab.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Swiss Indoors räumen ab.
Die Swiss Indoors räumen ab.
«Turnier des Jahres»  Die Basler Swiss Indoors wurden von der ATP-Tour als «Turnier des Jahres für bestes Marketing, Promotion & Development in Europa» ausgezeichnet. 
Klare Sache  Roger Federer gewann zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. In nur 52 Minuten setzte er sich im Final gegen den Belgier David Goffin mit 6:2, 6:2 durch.  
Im Entscheidungssatz gelang Federer das einzige Break gleich zu Beginn zum 1:0.
Federer nach Sieg gegen Chardy im Achtelfinal Roger Federer gewinnt nach einem Freilos sein Zweitrunden-Spiel am Masters-1000-Turnier in der Halle von Paris-Bercy. Der ...
Final-Sieg gegen David Goffin  Roger Federer gewinnt zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. Im Final setzt sich der Baselbieter ...  
Roger Federer war im Final nicht mehr zu stoppen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -5°C -2°C bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Genf 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 1°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten