ATP-Turnier in Mailand
Federers erste Titelverteidigung missglückt
publiziert: Sonntag, 3. Feb 2002 / 17:22 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Feb 2002 / 07:21 Uhr

Mailand - Roger Federer hat beim ATP-Turnier in Mailand seinen Titel nicht verteidigen können. Der 20-jährige Münchensteiner verlor gegen den Italiener Davide Sanguinetti 6:7 (2:7), 6:4, 1:6. Sanguinetti feierte mit 29 Jahren seinen ersten ATP-Turniersieg.

Roger Federer konnte seinen Titel in Mailand nicht verteidigen.
Roger Federer konnte seinen Titel in Mailand nicht verteidigen.
Die matchentscheidende Szene spielte sich im dritten Satz beim Stand von 1:2 aus Sicht von Federer ab. Die Schweizer Nummer 1 musste ein Break zum 1:3 hinnehmen und hatte im folgenden Spiel gleich sechs Rebreak-Möglichkeiten, die er jedoch alle nicht nutzte. Sein folgendes Aufschlagsspiel gab Federer zu Null ab. Diesen 1:5-Rückstand vermochte Federer nicht mehr wettzumachen.

Der Münchensteiner tat sich schon während der ganzen Begegnung mit der Nummer 84 der Welt schwer. Im ersten Satz verspielte er eine 4:1-Satzführung und verlor das Tiebreak klar 2:7. Dasselbe schien sich im zweiten Satz zu wiederholen. Federer lag mit zwei Breaks 5:1 vorne, liess den Italiener aber noch 5:4 herankommen, bevor er sein Aufschlagsspiel zu Null durchbrachte. Federer hatte vor allem Mühe beim Service, wo er zu oft über den zweiten Aufschlag gehen musste.

Sanguinetti zeigte bei seiner vierten Finalteilnahme auf der ATP- Tour eine beherzte Leistung. Der 29-Jährige, der in zehn Profi- Jahren noch nie ein ATP-Turnier hatte gewinnen können, ist der erste Italiener, der seit Omar Camporese 1992 das Mailänder Turnier wieder gewonnen hat. Gegen Federer hatte Sanguinetti bisher zwei Partien bestritten und beide verloren.

Knapper Sieg im Halbfinal

Im Halbfinal hatte Federer gegen den Briten Greg Rusedski zwei Tiebreaks spielen müssen. Am Ende siegte der Schweizer 7:6 (9:7), 7:6 (7:4). Die Partie gegen die Nummer 30 der Welt stand stets auf hohem Niveau. Der Aufschläger gab sich selten eine Blösse. Einzig Federer gelangte beim Stand von 4:4 und 5:5 im zweiten Satz zu insgesamt vier Breakbällen, reüssierte aber nicht. Insgesamt setzte sich mit dem Schweizer der komplettere Spieler durch. «Ich hatte keinen Hänger. Das gab den Ausschlag», zog Federer Bilanz.

Beide Akteure schlugen neun Asse. Mit den Hammer-Aufschlägen von Rusedski (bis 212 km/h) bekundete die Schweizer Nummer 1 weniger Mühe als erwartet. Im ersten Satz profitierte Federer im Tiebreak beim Stand von 7:7 von einer Nachlässigkeit des Briten. Rusedski nahm einem Ball von Federer, der in Aus gegangen wäre, volley, schaffte den Punkt aber nicht. Mit eigenem Aufschlag verwertete der Münchensteiner den zweiten Satzball. In der zweiten Kurzentscheidung musste Rusedski häufig über den zweiten Aufschlag gehen, was Federer den 12. Saisonsieg ermöglichte.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten