Kurt Koch weiht Felix Gmür zum Bischof
Felix Gmür in Olten zum Bischof des Bistums Basel geweiht
publiziert: Sonntag, 16. Jan 2011 / 17:47 Uhr
Der neue Bischof von Basel Theologe Felix Gmür.
Der neue Bischof von Basel Theologe Felix Gmür.

Olten SO - Der Luzerner Theologe Felix Gmür ist am Sonntag in der Kirche St. Martin in Olten feierlich zum Bischof des Bistums Basel geweiht worden. Die Weihung wurde von seinem zum Kardinal ernannten Vorgänger Kurt Koch vorgenommen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Bischof Felix Gmür wählte als Spruch einen Satz aus einem Brief des Apostel Paulus an die Epheser: «Begreift, was der Wille des Herrn ist.» Gmür betonte in einer schriftlichen Begründung, dass man Kirche, Christin, Christ oder Bischof niemals allein sei. Das Motto gelte darum für die ganze Bistumskirche.

Der Zeremonie in Olten wohnten rund 1000 Personen bei. Unter den Gästen befanden sich auch Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey und Regierungsräte aus den zehn Bistumskantonen (AG, BE, BL, BS, JU, LU, TG, SH, SO und ZG). Das Bistum Basel ist mit mehr als einer Million Gläubigen das grösste Bistum der Schweiz.

Ring, Mitra und Stab erhalten

Nach einem Gottesdienst musste sich Gmür auf den Boden legen, während die Heiligen angerufen wurden. Dann legten ihm alle 19 anwesenden Bischöfe nacheinander die Hände auf und übertrugen ihm damit das bischöfliche Amt.

Danach erhielt Gmür aus den Händen von Kurt Koch die Isignien: einen Bischofsring, den Hut - die sogenannte Mitra - und den Hirtenstab. Darauf nahm er auf dem Bischofssitz Platz und ergriff damit symbolisch Besitz von der Diözese Basel.

Neben den Bischöfen der Bistümer Chur, St. Gallen, Lugano, Lausanne, Genf und Freiburg sowie Sitten waren neben anderen auch die Erzbischöfe aus Freiburg (D), Strassburg (F) und Besançon (F) angereist.

Vertreter anderer christlicher Kirchen

An der Zeremonie nahmen auch Vertreter der Griechisch-ukrainisch-katholischen Kirche, der Serbisch-orthodoxen Kirche, der Christkatholischen Kirche und des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds teil.

Zahlreiche Schaulustige hatten vor der St. Martinskirche auf den neuen Bischof gewartet. Weil nicht alle Platz fanden, wurde die Zeremonie in die Christkatholische Kirche in Olten übertragen. Die Zeremonie dauerte über zwei Stunden.

Die Feier fand in Olten statt, weil ein Brandanschlag den Chor der Kathedrale in Solothurn verwüstet hatte. Ein 61-jähriger Schweizer hatte am 4. Januar Benzin beim Altar auf den Teppich geleert und mit einer Kerze angezündet.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn - Der traditionelle «Bischofsjass» zwischen den Vertretern der Diözese Basel und der Solothurner Regierung hat am Dienstagabend in Solothurn mit einem 2:1-Sieg für die Regierung geendet. Die Jasspartie im Rathauskeller mit Bischof Felix Gmür fand erstmals nach einer Pause von sechs Jahren statt. mehr lesen 
Bern - Felix Gmür, Bischof des Bistums Basel, hat in einem Zeitungsinterview das ... mehr lesen 2
Felix Gmür, Bischof von Basel
Solothurn - Der Bischof des Bistums Basel, Felix Gmür, hat den Pfarrer der katholischen Kirche von Kappel SO bei Olten zum Rücktritt aufgefordert. Der Grund: Der Pfarrer hatte ein sexuelles Verhältnis zu einer ihm unterstellten Pfarreimitarbeiterin. mehr lesen 
Der neue Bischof des Bistums Basel Felix Gmür.
Solothurn - Nach der Brandstiftung in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und ... mehr lesen
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen Manager. Clark wurde 74 Jahre alt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten