WEF 2015
Femen-Aktivistin nach Protestaktion am WEF festgenommen
publiziert: Donnerstag, 22. Jan 2015 / 17:44 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Jan 2015 / 18:00 Uhr
«no penis is no money?»
«no penis is no money?»

Davos GR - Eine Aktivistin der ukrainischen Frauenprotestgruppe Femen ist am Donnerstag nach einer Aktion am Weltwirtschaftsforum in Davos festgenommen worden. Sie protestierte barbusig vor dem Kongresszentrum für die bessere Repräsentation von Frauen in der Wirtschaft.

4 Meldungen im Zusammenhang
Auf ihrem Busen stand geschrieben: «no penis is no money?» («Bedeutet kein Penis kein Geld?»), wie auf einem Keystone-Foto sichtbar war. Darauf kniete die Aktivistin nieder und zeigte ein Schild mit der Aufschrift «keep your coins, give me change» («Behalte dein Geld, gib mir Veränderung»).

Die Aktion der Frau währte nur kurz. Bereits nach wenigen Minuten wurde sie von fünf Polizisten überwältigt, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Danach wurde sie zur Befragung auf den Polizeiposten gebracht.

«Wir senden traditionell eine Delegation von Aktivisten nach Davos, um für die Gleichstellung der Frau einzutreten», erklärte Femen-Anführerin Inna Schwetschenko gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Frauen seien zu wenig vertreten am WEF und grundsätzlich in der Wirtschaft.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos GR - Aussenminister Didier ... mehr lesen
Hier ist die Welt ein besserer Ort.
Rom - Für ihre barbusige ... mehr lesen
Paris - Neun Aktivistinnen der Feministen-Gruppe Femen sind nach einer ... mehr lesen
Die Feministen-Gruppe Femen ist freigesprochen worden. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten