Unfall
Ferrari-Fans wollen sich zu Ehren Schumachers versammeln
publiziert: Donnerstag, 2. Jan 2014 / 19:55 Uhr
Zahlreiche Fans wollen sich zu Ehren von Michael Schumacher vor seinem Spital in Grenoble versammeln. (Archivbild)
Zahlreiche Fans wollen sich zu Ehren von Michael Schumacher vor seinem Spital in Grenoble versammeln. (Archivbild)

Grenoble - Zu Ehren ihres verunglückten Idols Michael Schumacher wollen sich zahlreiche Ferrari-Fans am Freitag vor seinem Spital in Grenoble versammeln. Wie die Vereinigung der Ferrari-Fanclubs mitteilte, wollen die Fans Schumacher «in diesen schwierigen Tagen» unterstützen.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Michael SchumacherMichael Schumacher
Geplant ist demnach eine stille und respektvolle Manifestation vor der Klinik im französischen Grenoble, wo der Deutsche seit seinem Skiunfall am Sonntag behandelt wird. Schumacher wird am Freitag 45 Jahre alt.

Die Fans sind aufgerufen, in Rot, der Ferrari-Farbe, zu erscheinen und Fahnen mitzubringen. Wer Interesse habe, solle sich mit dem nächstgelegenen Club in Verbindung setzen, hiess es.

Ferrari hat allein in Europa 130 Fanclubs. Ein Ferrari-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, geplant sei eine «logistische Unterstützung» der Solidaritätsveranstaltung mit rund 20 Bussen.

Indes ist nicht jeder begeistert von der Idee: Der Präsident des Ferrari-Clubs Roma-Colosseo sagte, aus Rücksicht auf einen «Menschen, der leidet», werde er sich nicht daran beteiligen.

Zustand stabil

Schumacher liegt nach wie vor im künstlichen Koma. Die Universitätsklinik in Grenoble und Managerin Sabine Kehm erklärten am Donnerstag, dass zunächst keine Mitteilungen geplant sind. Das würde bedeuten, dass Schumacher sich weiterhin in einem stabilen, aber kritischen Zustand befindet. Am Mittwoch hatte Kehm betont, es werde nur neue Informationen geben, wenn sich die Lage verändert.

Schumacher war am Sonntagvormittag im französischen Skigebiet Méribel in Savoyen gestürzt, als er mit einigen Freunden und seinem 14-jährigen Sohn abseits der Piste unterwegs war. Er prallte mit der rechten Seite seines Kopfes auf einen Felsen.

Die Ärzte stellten Blutergüsse im Schädelinneren, Gehirnprellungen und Schwellungen im Gehirn fest. Schumacher musste sofort operiert werden, um einen Bluterguss zwischen Schädeldecke und Gehirn zu entfernen.

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister trug bei dem Unfall einen Helm, der ihm nach Aussagen der Ärzte das Leben rettete. Der Helm zerbrach aber durch die Wucht des Aufpralls «in zwei Teile».

«Nicht allzu schnell gefahren»

Schumachers Managerin versicherte, dass sich der Unfall nicht wegen zu schnellen Fahrens ereignet habe. «Er war nicht allzu schnell», sagte Kehm am Dienstag. «Er hat wohl bei der Schwungauslösung einen Felsen getroffen. Es war eine Verkettung von unglücklichen Umständen.» Die Polizeibehörden vor Ort setzten eine Untersuchungskommission ein, um die Unfallursache zu klären.

Schumacher, der mit seiner Frau und seinen beiden Kindern am Genfersee in der Schweiz lebt, besitzt in Méribel ein Ferienhaus. Er zählt zu den erfolgreichsten Formel-1-Piloten aller Zeiten. Ende 2006 zog er sich aus dem Rennsport zunächst zurück, bevor er sich vergangenes Jahr nach einem wenig erfolgreichen dreijährigen Comeback endgültig aus der Formel 1 verabschiedete.

 

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Staatsanwaltschaft informiert am Mittwoch im Justizgebäude von Albertville (Fr) ... mehr lesen
Schumacher liegt immer noch im Spital von Grenoble im künstlichen Koma.
Universitätsspital, Grenoble: Journalisten müssen weiterhin draussen bleiben.
Michael Schumachers Zustand hat ... mehr lesen
Grenoble - Ein deutscher Skifahrer ... mehr lesen
Ein deutscher Skifahrer will den verhängnisvollen Skiunfall von Michael Schumacher gefilmt haben. (Archivbild)
Der siebenfache Weltmeister schwebt seit seinem Skiunfall am vergangenen Sonntag zwischen Leben und Tod.
Grenoble - Eine am Helm angebrachte Mini-Kamera steht im Mittelpunkt der Ermittlungen zum Skiunfall von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher. Die französischen Ermittler ... mehr lesen
Grenoble - Auch einen Tag vor Michael Schumachers 45. Geburtstag mussten seine Angehörigen um das Leben des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters bangen. Am Donnerstag gab es keine neuen Informationen zu Schumachers Zustand. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit Beginn des vierten Kliniktages für Michael Schumacher am Mittwoch in Grenoble ... mehr lesen
Die Mediziner im Universitätskrankenhaus sprechen weiterhin von Lebensgefahr für Schumacher.
Hoffnungsschimmer für Michael Schumacher: Beim 44-Jährigen hat sich nach seinem dramatischen Skiunfall eine «leichte Besserung» eingestellt, er schwebt aber immer noch in Lebensgefahr, wie seine behandelnden Ärzte am Dienstag im französischen Grenoble mitteilten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen
Jeff Daniels.
Ronnie Wood und Ehefrau Nr. 3, Sally Humphreys.
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten