Festival del film Locarno eröffnet
publiziert: Mittwoch, 4. Aug 2010 / 20:42 Uhr
Der neue Direktor Olivier Père. (Archivbild)
Der neue Direktor Olivier Père. (Archivbild)

Locarno - Prestigeträchtiger Auftakt zur Ära des neuen Direktors Olivier Père in Locarno: Erstmals hat das aktuell höchstrangige Mitglied der Landesregierung an der Eröffnung des Filmfestivals im Tessin teilgenommen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Carla Speziali, die Stadtpräsidentin Locarnos, machte am Mittwoch auf die Premiere aufmerksam. Bundespräsidentin Doris Leuthard konnte den Anlass durchwegs geniessen, zumal die filmpolitisch «heissen Kartoffeln» , wie sie sagte, nicht in ihrem Departement lagern.

Leuthard bedankte sich in ihren Begrüssungsworten bei Festivalpräsident Marco Solari für dessen zehnjährige Tätigkeit an der Spitze der Grossveranstaltung. Solari seinerseits bekundete seine Liebe zu Locarno, das zwar provinziell sei, aber dank des Festivals zugleich die «internationalste Stadt der Schweiz».

Nach dem traditionellen Empfangscocktail mit Lob und Dank in alle Richtungen gebührte die Aufmerksamkeit den Filmen. Erster Streifen auf der Piazza Grande war am Abend «Au fond des bois» von Benoît Jacquot über einen Hypnotiseur, der eine ihm hörige Frau vergewaltigt.

Den eigentlichen Startschuss gab aber bereits am Nachmittag der Klassiker «Heaven can wait» (1943), der erste Farbfilm von Ernst Lubitsch, dem das Festival heuer eine Retrospektive widmet.

Pères strafferes Programm

Insgesamt werden vom 4. bis 14. August in Locarno 280 Filme gezeigt, 110 weniger als letztes Jahr. Mit über 60 Filmen - davon je zwei auf der Piazza und im Hauptwettbewerb und einem im Wettbewerb Cineasti del presente - ist die Schweiz gut vertreten.

Einen Zuschauerschwund aufgrund der Reduktion der Beiträge nimmt der neue Festivalleiter Olivier Père in Kauf, wie er der Nachrichtenagentur SDA im Vorfeld sagte. Ein strafferes Programm sei «von allen Seiten gewünscht» worden.

Die Zuschauerzahlen waren bereits im vergangenen Jahr rückläufig. Das Festival 2009 zählte rund 157'000 Besucherinnen und Besucher - 12,7 Prozent weniger als 2008. Letztes Jahr waren rund 1000 Festivaliers als Journalisten und 3000 weitere als Professionals akkreditiert. In 40 Ländern erschienen fast 7000 Artikel über das Filmfest.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Solothurn/Locarno - Das Festival del ... mehr lesen
Festival del film Locarno lanciert Ableger im Frühling (Marco Solari)
Szene aus dem chinesischen Film «Han jia», der in Locarno mit dem Goldenenen Leoparden ausgezeichnet wurde.
Locarno TI - Der chinesische Film ... mehr lesen
Locarno/Ascona - Im Rahmen des ... mehr lesen
Jean-Claude Trichet: Die Jury ehrte ihn als engagierten Hüter des europäischen Währungssystems und grossen Europäer.
Burkhalter fuhr nicht zum Vergnügen nach Locarno. (Archivbild)
Locarno - Bei seinem ersten Besuch ... mehr lesen
Kino Bern - Zum Auftakt des Festival del film von Locarno wird am (heutigen) Dienstag ... mehr lesen
Heute startet das Festival del film in Locarno.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Olivier Père wird die Wettbewerbssektionen straffen. (Archivbild)
Kino Bern - Jünger soll das Filmfestival ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der Westschweiz deutlich an die Spitze der Kinocharts gestellt. Diesseits der Saane folgte gleich ... mehr lesen
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische ... mehr lesen  
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow «Bullyparade» ist abgedreht. Nach achtwöchigen Dreharbeiten und vielen Lachtränen sei der Streifen im Kasten, teilte ... mehr lesen  
Der Film kommt rechtzeitig zum 20. Jubiläum der ProSieben-Show in die Kinos.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 17°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 16°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten