500'000 Menschen beim Feuerwerk in Genf
Fêtes de Genève ziehen 1,8 Millionen Menschen an
publiziert: Sonntag, 14. Aug 2011 / 20:31 Uhr
Das Feuerwerk an der Fête de Genève ist eines der grössten Europas. (Symbolbild)
Das Feuerwerk an der Fête de Genève ist eines der grössten Europas. (Symbolbild)

Genf - Die Fêtes de Genève haben in den letzten 25 Tagen 1,8 Millionen Besucherinnen und Besucher nach Genf gelockt. Das sind etwas weniger als in den letzten Jahren. Grund dafür dürfte der Fastenmonat Ramadan sein, der viele Gäste aus dem Nahen Osten fernhielt.

SOMMERGUIDE-INFOBOX

Fêtes de Genève

1211 Genève
Schweiz
Standort
fetes-de-geneve.ch
2 Meldungen im Zusammenhang
Auch der starke Frankenkurs sei ein Hindernis für die Gäste aus dem Ausland gewesen, sagte Christian Colquhoun, Direktor der Veranstaltung, am Sonntag. Das hätten auch die Standbetreiber zu spüren bekommen.

Das mehrwöchige Festival ging ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne. Die Veranstalter stellten jedoch mehr Sachbeschädigungen und Schmierereien als in früheren Jahren fest. Auch Taschendiebe waren laut Colquhoun viel aktiver. Sogar die Handwerker aus dem Dorf des Gastlandes Indien seien Opfer der Diebe geworden.

Trotzdem gibt sich der Festival-Direktor zufrieden. Das grosse Feuerwerk vom Samstag hatte fast eine halbe Million Menschen in die Rhonestadt gelockt, beim slowUp am vorangehenden Wochenende machten 20'000 Personen mit.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schlips lockern, die oberen Hemdknöpfe öffnen - Zeit fürs Time-out von Business und dem Bourgeoisie-Nobelgetue. mehr lesen
An fast jedem Wochenende während dem Sommer wird von einem Quartier in Genf ein Fest organisiert.
Die Fêtes de Genève bringt 120 Mio. Franken in die Region.
Genf - Wieder waren die Fêtes de ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein ... mehr lesen  
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: 26.01. - 17.05.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper ... mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten