Automobil als Inspiration
«Fetisch Auto» im Tinguely-Museum
publiziert: Montag, 6. Jun 2011 / 13:53 Uhr
Chris Burden: «Trans-fixed», 1974.
Chris Burden: «Trans-fixed», 1974.

Basel - Das Automobil als Inspirationsquelle für die Kunst in den letzten hundert Jahren ist Thema der neuen Sonderausstellung «Fetisch Auto» im Basler Museum Tinguely. Rund 160 Werke von 80 Künstlern sind ab Mittwoch bis im Oktober auf gut 1600 Quadratmetern zu sehen.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
TinguelyTinguely
Das Auto spiegle «in herausragender Weise die gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung», stellt das Tinguely-Museum fest. Als Beleg führt es Werke an beispielsweise von Andy Warhol, Gerhard Richter oder Robert Frank. Das Auto sei nicht nur Transportmittel, sondern auch mobiles Wohnzimer, Fluchtmittel und Profilierungs-Objekt.

Der Blick durch die Windschutzscheibe sei prägend für das Raum- und Zeitgefühl sowie die Wahrnehmung und den Rhythmus' des modernen Lebens seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Nicht einmal stockender Kolonnenverkehr könne diesen symbolischen und oft irrationalen Überbau des Auto-Bewusstseins ernsthaft erschüttern.

Fetischismus in Sachen Auto

Die Moderne hat zwar laut Museum den Fetischismus als projektiven Akt gegenüber dem Objekt verdrängt. Er sei aber nicht verschwunden, sondern auch heute noch gingen von Dingen «formative Kräfte aus», die Einstellungen und anderes enthalten. Erörtert werden in der Schau Waren-, sexueller und religiöser Fetischismus in Sachen Auto.

Zum 125. Geburtstag des Automobils im laufenden Jahr werden auch historische Phantasien betrachtet, welche das Auto ausgelöst hat. So reist man von futuristischen Gesellschaftsentwürfen nach 1900 über den American Way of Life der 60er- und 70er-Jahre samt Pop Art bis zu kritischen Ansätzen zeitgenössischer Kunstschaffender.

(dyn/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten ... mehr lesen  
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen  
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken ... mehr lesen  
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 9°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten