Alles zu seiner Zeit
Fettreiche Ernährung verändert innere Uhr der Zellen
publiziert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 14:18 Uhr
Fettreiches Essen werde am besten früh am Morgen konsumiert. (Symbolbild)
Fettreiches Essen werde am besten früh am Morgen konsumiert. (Symbolbild)

Bryan - Entscheidend ist nicht nur was, sondern auch, wann man es isst. Werden gesättigte Fettsäuren zu bestimmten Zeiten konsumiert, kann damit die innere Uhr aus dem Gleichgewicht gebracht werden, was zu Entzündungen führen kann.

4 Meldungen im Zusammenhang
Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Texas A&M Health Science Center in Kooperation mit Texas A&M AgriLife.

Die Ursache für Entzündungen

Die Zellen verfügen über innere Uhren. Sie regulieren das Timing wichtiger zellulärer Vorgänge, die für ein Funktionieren des Körpers von Bedeutung sind. Sie unterstützen auch die Kontrolle von Entzündungsreaktionen. Eine fettreiche Ernährung kann zu chronischen geringfügigen Entzündungen führen, die mit einem höheren Risiko bei Fettleibigkeit, Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfällen und rheumatoider Arthritis in Zusammenhang stehen.

Das Wissenschaftler-Team um David Earnest hat untersucht, was gesättigte Fettsäuren so ungesund macht. Der Wissenschaftler hatte bereits in der Vergangenheit nachgewiesen, dass die Aufnahme von grossen Fettmengen die inneren Uhren der Immunzellen verlangsamt und ihre Fähigkeit, die genaue Zeit anzuzeigen, in der Folge signifikant verringert.

Essen in der Nacht ist schlecht

Für die Studie verglichen die Forscher die Folgen von Palmitat, einer gesättigten Fettsäure, mit DHA, einer verbreiteten mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäure. Palmitat ist in Palmöl, Palmkernöl, Butter, Käse, Milch und Fleisch enthalten. Es gilt als die häufigste langkettige Fettsäure der westlichen Ernährung. Der Mensch kann leicht durch verschiedene Zeitzone reisen, da dabei der gesamte Körper bewegt wird. Werden jedoch manche Zellen bewegt und andere nicht, kann es zu einer Entzündung kommen. Laut Earnest kann man sich den Effekt so vorstellen, als wenn verschiedene Uhren unterschiedlich ticken würden.

Die in «EBioMedicine» veröffentlichten Forschungsergebnisse legen nahe, dass Palmitat bei Körperzellen zu einem Jetlag führt, bei dem manche in eine andere Zeitzone versetzt werden, was zu einer Verwirrung im Körper führt. Diese Störung kann zu einer Reihe von Erkrankungen führen. Besonders betroffen sind Stoffwechselerkrankungen. Die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Entzündung hängt laut dem Experten davon ab, welche gesättigten Fettsäuren ein Mensch wann zu sich nimmt. Fettreiches Essen werde am besten früh am Morgen konsumiert. Der schlechteste Zeitpunkt sei wahrscheinlich spät in der Nacht.

Die Wissenschaftler betonten jedoch, dass nicht alle Fette schlecht sind. Bestimmte mehrfach gesättigte «gute» Fettsäuren und entzündungshemmende Medikamente können dann schützen, wenn gesättigte Fettsäuren die stärksten Entzündungen verursachen und die innere Uhr zurücksetzen. DHA zum Beispiel wirkt entzündungshemmend und verhindert, dass die innere Uhr des Körpers falsch gestellt wird. Earnest kann sich vorstellen, dass auf Basis dieser Forschungsergebnisse neue Behandlungsansätze entwickelt werden, die lokale Zeitverschiebungen durch gesättigte Fettsäuen verhindern können.

(cam/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Wie man die Zukunft sieht...
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten