Teufelskreis
Fettsucht erhöht Risiko für Osteoporose
publiziert: Mittwoch, 17. Jul 2013 / 13:52 Uhr
Es gibt laut Wissenschaftlern nur eine Präventionsmassnahme: schlank bleiben.
Es gibt laut Wissenschaftlern nur eine Präventionsmassnahme: schlank bleiben.

Boston - Fettsucht könnte ein Risikofaktor für Osteoporose sein, wie die «Harvard Medical School» ermittelt hat.

5 Meldungen im Zusammenhang
Laut dem Team um Miriam Bredella verfügen manche Übergewichtige über Fett im Inneren der Knochen, das sie schwächt und anfällig für Brüche macht. Die Wissenschaftler führten bei insgesamt 106 fettsüchtigen, aber sonst gesunden Männern und Frauen Scans des Körpers durch.

Knochenmark durch Fettzellen ersetzt

Die Scans zeigten, dass manche der Teilnhmer über Fettablagerungen in der Leber, den Muskeln oder ihrem Knochenmark verfügten und nicht nur an Bauch, Hüften oder Schenkeln. Laut Bredella dürften Menschen, deren Körper wie ein Apfel geformt ist, dem grössten Risiko ausgesetzt sein. Bei ihnen sammelt sich das zusätzliche Gewicht vor allem um die Taille an.

Im Knochenmark befinden sich die Zellen, die für die Bildung von Knochen verantwortlich sind, die sogenannten Osteoblasten. Wird ein Grossteil des Marks durch Fettzellen ersetzt, kommt es zu einer Schwächung der Knochen. «Ist eine Wirbelsäule voll mit Fett, dann wird sie weniger stark sein. Früher wurde davon ausgegangen, dass Fettsucht gegen das Schwinden der Knochenmasse schützen kann. Wir haben nachgewiesen, dass das nicht stimmt», so Bredella.

Schlankbleiben als einzige Alternative

Da sich niemand aussuchen kann, wo sich die zusätzlichen Kilos ablagern, gibt es laut den Wissenschaftlern nur die Alternative, schlank zu bleiben. Die Experten gehen davon aus, dass allein in Grossbritannien fast drei Mio. Menschen an Osteoporose leiden. Die Krankheit wird normalerweise mit einem leichten Körperbau und Gebrechlichkeit in Zusammenhang gebracht. Bei Patienten mit Osteoporose wurden jedoch im Knochenmark erhöhte Fettwerte nachgewiesen.

(dap/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Helsinki - Forscher der Helsingfors ... mehr lesen
Es ist denkbar, dass das Fettgewebe mancher Übergewichtiger beim Zunehmen mehr Fettzellen produziert.(Symbolbild)
Ältere Kinder sind häufiger übergewichtig sind als jüngere.
Bern - Übergewicht von jungen Leuten bleibt in der Schweiz ein ernst zu nehmendes Problem: Rund 17 Prozent der Kinder und Jugendlichen bringen zu viele Kilos auf die Waage. Knapp 4 ... mehr lesen
London/Wien - Forscher der Oxford ... mehr lesen
Millionen britischer Kinder laufen Gefahr, einen Herzinfarkt zu bekommen. (Symbolbild)
Die 20- bis 39-Jährigen sind die am «wenigsten aktiven» Erwachsenen Chinas.
Peking - Zunehmender Wohlstand und mangelnde Bewegung lassen die Chinesen immer dicker werden. Fast ein Drittel der Einwohner des Landes sei übergewichtig oder fettleibig, ... mehr lesen
Zürich - Die Rheumaliga Schweiz ... mehr lesen
Laut Rheumaliga gibt es 1,5 Millionen Erkrankte in der Schweiz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten