Hunderte auf der Flucht
Feuer auf höchstem Berg der Philippinen
publiziert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 10:30 Uhr
Brände sind bei hohen Temperaturen am Mount Apo nicht selten.
Brände sind bei hohen Temperaturen am Mount Apo nicht selten.

Manila - Hunderte Menschen sind vor einem riesigen Feuer auf dem höchsten Berg der Philippinen geflohen. Die Feuerwehr kämpfte am Sonntag gegen die weitere Ausbreitung der Flammen auf dem 3142 Meter hohen Apo, wie der Katastrophenschutzbeamte Harry Camoro sagte.

2 Meldungen im Zusammenhang
Demnach wurden zwei Meter tiefe Gräben ausgehoben, um zu verhindern, dass der Brand weiter um sich greift.

Fast alle der rund tausend Touristen am Hang des Vulkans auf der südlichen Insel Mindanao seien in Sicherheit gebracht worden, sagte Camoro. Verletzte habe es keine gegeben.

Der Brand brach aus bisher noch unbekannten Gründen am Samstagnachmittag aus. Laut Camoro sind bei hohen Temperaturen Brände am Apo nicht selten. Die Wälder um den Vulkan sind die Heimat des bedrohten Philippinenadlers.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manila - Der Vulkan Mayon auf den Philippinen brodelt immer stärker, die Erde dort bebt: Sein befürchteter Ausbruch hat Tausende ... mehr lesen
Der knapp 2500 Meter hohe Vulkan Mayon liegt rund 330 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila.
Der rund 2500 Meter hohe Mayon.
Manila - Ein drohender Ausbruch des Vulkans Mayon versetzt die Behörden auf den Philippinen in Alarmbereitschaft. ... mehr lesen
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Die verrusste Sauna nach dem Brand.
Die verrusste Sauna nach dem Brand.
Brandursache wird ermittelt  In San Bernardino ist es am Donnerstagnachmittag in einem Appartementhaus zu einem Brand in einer Sauna gekommen. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. 
Toter Papagei, zwei Verletzte und erheblicher Sachschaden  Bern - Ein toter Papagei, zwei Frauen im Spital und beträchtlicher Sachschaden: Das ist die ...
Der gefiederte Bewohner der Wohnung hatte keine Chance zu entkommen. (Symbolbild)
eGadgets Infrarotaufnahmen als Orientierungshilfe  Lausanne - Ein Forscherteam der EPFL arbeitet an einem Schutzvisier für Feuerwehrleute, der einen ...  
Niemand verletzt  Reinach - Ein parkierter PKW wurde in der letzten Nacht komplett durch ein Feuer zerstört. Verletzt wurde niemand, die Polizei sucht Zeugen.  
Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Titel Forum Teaser
Das Schlauchboot mit den Insassen ist in der Landquart gekentert.
Unglücksfälle Schiers: Bootsunfall mit Toten Am Freitagmittag ist es auf dem Fluss Landquart zu einem ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter möglich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten