Feuerwehrkommandant rettet 83-Jährige aus brennendem Haus
publiziert: Samstag, 20. Okt 2012 / 13:39 Uhr
Der örtliche Feuerwehrkommandant hatte den Brand um 3.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.
Der örtliche Feuerwehrkommandant hatte den Brand um 3.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Niederbüren SG - Bei einem Brand in Niederbüren ist in der Nacht auf Samstag ein Mehrfamilienhaus völlig ausgebrannt. Eine 83-jährige Bewohnerin wurde vom Feuerwehrkommandanten gerettet. Vier Asylbewerber konnten sich selbständig in Sicherheit bringen.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
3 Meldungen im Zusammenhang
Ein weiterer Hausbewohner, ein Schweizer, wurde am Morgen noch vermisst, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei nimmt an, dass der Mann nicht zu Hause war, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage sagte. In seiner Wohnung wurde er nicht gefunden, und auch sein Auto stand nicht vor dem Haus.

Der örtliche Feuerwehrkommandant, der zufällig in der Nachbarschaft wohnt, hatte den Brand um 3.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Danach rettete er eine 83-jährige Bewohnerin aus deren Wohnung im Parterre des brennenden Hauses.

Vier Asylbewerber aus Tibet und Eritrea konnten sich selber in Sicherheit bringen. Die Männer sind laut Polizei zwischen 25 und 31 Jahre alt. Die Feuerwehren von Niederbüren und Gossau brauchten bis gegen 7.30 Uhr, um den Brand zu löschen.

Das ältere Holzhaus sei total ausgebrannt, sagte der Polizeisprecher. Der Schaden geht in die Hunderttausende von Franken. Rettungsdienste und Samariter betreuten die Hausbewohner. Da das Gebäude nicht mehr bewohnbar ist, organisierte die Gemeinde Notunterkünfte.

Zur Brandursache machte die Polizei noch keine Angaben. Spezialisten der Kantonspolizei und das Untersuchungsamt Gossau nahmen Ermittlungen auf.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hohenrain LU - Am Freitagabend ist im luzernischen Hohenrain ein Asylwohnheim vollständig ausgebrannt. Zehn ... mehr lesen
Grosseinsatz für die Feuerwehr im luzernischen Hohenrain.
Root LU - Zwei neunjährige Buben haben den Brand eines Gewerbegebäudes in Root LU verursacht; ein Siebenjähriger schaute ihnen dabei zu. Das Gewerbegebäude war am 22. Juni vollständig zerstört worden. Der Brand beeinträchtigte auch den Zugsverkehr zwischen Zürich und Luzern. mehr lesen 
Das Bauernhaus wurde durch den Brand zerstört. (Symbolbild)
Pringy FR - Zwei Elfjährige haben am Freitag im freiburgischen Pringy beim Abfeuern ... mehr lesen
Feuerwehr/Samariter
Warum werden die Samariter nicht von der Feuerwehrsteuer befreit?

Ich bin 47 und voll im Schuss.

Sobald die Samariter von der Feuerwehrsteuer befreit werden, bin ich wieder dabei.

Auch dies ist eine Ungleichbehandlung.

Wer ein Mal gesehen hat, wie Feuerwehr und Samariter Hand in Hand arbeiten, versteht mich.
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Die chinesische Bergbauindustrie gilt als eine der gefährlichsten der Welt. (Symbolbild)
Die chinesische Bergbauindustrie gilt als eine der ...
Feuer in Kohlemine  Peking - Beim Ausbruch eines Feuers in einer Kohlegrube im Nordosten von China sind mindestens 24 Menschen gestorben. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch berichtete, wurden ausserdem 52 Kumpel bei dem Unglück in der Provinz Liaoning verletzt. 
Feuer ausgebrochen  Beim Brand eines Einfamilienhauses in Welschenrohr ist in der Nacht auf Montag ...
Die Brandursache ist noch unklar.
Es ist nicht das erste Mal, dass in der Asylunterkunft in Vernier GE Feuer ausbrach. (Symbolbild)
Brand  Vernier GE - Bei einem Brand in einer Asylunterkunft in Vernier GE in der Nacht auf Montag ist ein 29-jähriger ...  
Vulkane  Anchorage - Der Vulkan Pavlof im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska ist wieder aktiv. Am Samstag ...  
Aufnahme der Aschewolke des Vulkans Pavlof (US-Bundesstaat Alaska) von der Raumstation ISS.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Besser ist's man fährt mit dem Auto nicht auf's Wasser, steht in der ... heute 12:01
  • endersine aus Landshut 1
    klasse! :) Das sieht ja hübsch aus. die Zubereitung vom Matcha Tee ist aber auch ... heute 11:57
  • Mashiach aus Basel 49
    In einem original-Käfer wäre er am Leben geblieben! Wer erinnert sich noch dass der original heckmotoriger ... heute 09:09
  • Mashiach aus Basel 49
    In einem original-Käfer wäre er am Leben geblieben! Wer erinnert sich noch dass der original heckmotoriger ... heute 09:09
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Warren Buffet... hat es doch schon öffentlich gesagt, um was es hier grundsätzlich geht: ... gestern 14:35
  • Heidi aus Burgdorf 1012
    überall Sie können die Schöne sehen, Kassandra. Brauchen nur ihren Namen in ... Mo, 24.11.14 23:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Das... Schlusswort zum Thema Gott wurde bereits gegen 1800 von einem Franzosen ... Mo, 24.11.14 22:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Wo ist ein Bild von ihr? So kann man sich ja gar kein Bild machen. Genausgut könnte man mir hier ... Mo, 24.11.14 18:04
Unglückliche Situation.
Unglücksfälle Auto landet im Bach Am Donnerstagmittag kam es um 11.45 Uhr auf der Bachstrasse in Thörigen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten