Hunde suchen in Winterthur gefährliche Käfer
Fieberhafte Käfer-Suche in Winterthur
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 18:41 Uhr
Aus Übersee eingeschleppt: Der Asiatische Laubholzbockkäfer.
Aus Übersee eingeschleppt: Der Asiatische Laubholzbockkäfer.

Winterthur - In Winterthur ist die Jagd nach dem Asiatischen Laubholzbockkäfer am Wochenende weitergegangen. Bis am Sonntagabend haben die Suchteams, unterstützt von speziell trainierten Hunden, rund 20 Hektaren abgesucht.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
5 Meldungen im Zusammenhang
Sie konzentrierten sich auf ein Areal, das in südwestlicher Richtung der Sulzer-Allee liegt, wie die Stadt Winterthur mitteilte. Eine etwa 5 Hektaren grosse Industriebrache, die mit Gehölz und Jungbäumen bewachsen war, wurde mit Maschinen gerodet. Die Pflanzen wurden noch vor Ort geschreddert und in die Kehrichtverbrennungsanlage gebracht.

Insgesamt konnten so bis am Sonntagabend rund 25 Hektaren als befallsfrei eingestuft werden. Die Käfer-Jagd war am Donnerstagmorgen aufgenommen worden. Gemäss der Mitteilung der Stadt hat sich die Lage «stabilisiert». Dennoch würden die Arbeiten am Montag weitergeführt.

Die Behörden rufen die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten dazu auf, kein Grüngut zu entsorgen. Die Stadt richtet dafür einen speziellen Sammelplatz ein.

Der asiatische Laubholzbockkäfer befällt verschiedene Laubbäume, auch wenn sie gesund sind. Innerhalb weniger Jahre kann er sie zum Absterben bringen. Das Insekt gilt deshalb als besonders gefährlich, ist meldepflichtig und muss konsequent bekämpft werden.

Bisher wurden einzelne Exemplare des Schädlings in den Kantonen Basel-Stadt, Freiburg und Thurgau festgestellt. Beim Rheinhafen Birsfelden BL wurde Mitte Juni eine Sicherheitszone eingerichtet, in der eine besonders genaue Baumkontrolle die Ausbreitung des Schädlings eindämmen soll.

Wie der Käfer nach Winterthur kam, ist unklar. Laut Mitteilung könnten erste Larven in Verpackungsholz aus Übersee eingeschleppt worden sein.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Asiatische Laubholzbockkäfer hat sich dieses Jahr in der Schweiz mit einer Ausnahme eine Ruhepause gegönnt. Dass im ... mehr lesen
Gefahr für hiesige Laubbäume: Der asiatische Laubholzbockkäfer.
Basel - In einer Holzverpackung aus Asien haben speziell trainierte Spürhunde eine tote und zwei lebende Larven des Asiatischen ... mehr lesen
Speziell ausgebildete Katastrophenhunde können den Schädling erschnüffeln. (Symbolbild)
Salenstein TG - In Salenstein im Kanton Thurgau haben Arbeiter in Paletten, mit denen Granitsteine aus China in die Schweiz importiert wurden, vier tote asiatische Laubholzbockkäfer entdeckt. Im Mai wird mit Hilfe von Hunden geprüft, ob es noch lebende Schädlinge im Gebiet hat. mehr lesen 
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Die Tierwelt Europas stirbt sehr rasch aus.
Die Tierwelt Europas stirbt sehr rasch aus.
Verstädterung trägt Mitschuld  Brüssel - Die Tierwelt in Europa stirbt sehr rasch aus, da die artenreichen Lebensräume durch die Verstädterung, intensive Landwirtschaft, fremde Arten und gewerbliche Forstwirtschaft immer mehr eingeschränkt werden. 
Versorgungslage angespannt  Washington - Zur Eindämmung der Vogelgrippe sind in den USA inzwischen fast 40 Millionen Hühner ...  
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, wurden 25 Millionen Tiere gekeult, die meisten von ihnen Legehennen. (Symbolbild)
Das GPS sei auch eine grosse Hilfe für die Bauern.
Daten zur «Aktie» aus dem Naturschutzgebiet  Ermatingen TG - Statt in Wertpapiere können Anleger bei Natur Konkret ihr Geld in Kühe, Schweine oder Hühner stecken. Nun geht das ...  
Ein Gesamtkunstwerk.
Typisch Schweiz Der Jean Tinguely Es tätscht, es hämmert, es quietscht, es bewegt sich: Jean Tinguelys ...
Shopping Les Misérables (Fullmovie/DVD) Victor Hugo gilt als einer der grössten französischen Schriftsteller aller Zeiten. Seine Romane wie «Les Misérables» oder «Der Glöckner von Notre-Dame» sind Klassiker der ...
Frühling in Feldbach am Zürisee.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Wenn's nach der SNB geht bald einmal Vergangenheit: Bargeld.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
UN-Menschenrechtsrat: Mit Saudi-Arabien als Vorsitzendem ginge der letzte Rest Glaubwürdigkeit verloren.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Rohingya Flüchtlinge in einem Camp in Bangladesch: 200'000 Menschen unter extrem schlechten Bedingungen.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Menschen im Notfall brauchen als erstes Menschen, die ihnen beistehen. Theologen sind nicht gefragt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 5°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten