Fasnacht
«Fifa-Ratten» und weitere Monster an der Luzerner Fasnacht
publiziert: Montag, 8. Feb 2016 / 19:26 Uhr
Fasnacht Luzern. (Archivbild)
Fasnacht Luzern. (Archivbild)

Luzern - An der Luzerner Fasnacht ist am Güdismontag der zweite grosse Umzug durch die Stadt gezogen. Prächtige Grinden (Masken), aufwendig gestaltete Wagen und der Sound der Guugenmusigen unterhielten die 40'000 Schaulustigen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Güdismontag ist in Luzern der Ehrentag der Wey-Zunft. Ihr Zunftmeister und der Wey-Frosch führten deshalb den fast 40 Guugenmusigen und Wagenbaugruppen umfassenden Umzug an, der am Nachmittag dem Seebecken entlang zur Neustadt zog.

Die Wey-Zunft war aber auch mit einem Sujet am Umzug präsent: Als «Fifa-Ratten» maskiert, wedelten sie mit Banknoten, über ihnen schwebte lorbeerbekränzt Sepp Blatter: «Ech be de goldigi Fuessball-Seppli, ech be schlau ond be keis Deppli».

Die Maskenliebhaber-Gesellschaft ehrte den verstorbenen Schauspieler Jörg Schneider mit einem riesigen Kasperlitheater. Das Stück, das die Maskenliebhaber während der ganzen Fasnacht spielen, erzählt von Kasperli, der für Grossmutter einkaufen muss und dabei die Widrigkeiten der städtischen Verkehrspolitik kennenlernt.

Dominierend waren aber auch an der diesjährigen Luzerner Fasnacht Gruppen mit Grinden, die Monster- oder Fabelwesen darstellten, etwa Samurai, nordische Krieger, Echsen oder Waldwesen. Immer wieder mischten sich phantasievolle wilde Gruppen zwischen die Umzugsnummern.

Polizei: Gesittete Fasnacht

Begonnen hatte der Güdismontag in der Stadt um 6 Uhr mit der Tagwache der Wey-Zunft, an der 4000 Personen teilnahmen. Damit waren sowohl die Tagwache als auch der Umzug besser besucht als 2015. Damals hatten die beiden Anlässe 3000 respektive 35'000 Personen angezogen.

Die Fasnächtler profitierten vom schönen Wetter und belebten am Montagvormittag die Altstadt. Das trockene und lange auch sonnige Wetter hielt bis zum Umzugsende. Die Fasnächtler hätten sich sehr gesittet verhalten, teilte die Polizei mit. Es sei zu keinen nennenswerten Zwischenfällen oder grösseren Problemen gekommen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Tausende Menschen haben am Samstag den Fasnachtsumzug durch die Stadt Bern verfolgt. 52 Formationen zogen von ... mehr lesen
Zur Fasnacht gehört Konfetti. (Archivbild)
Eine rechtliche Prüfung ergab, dass Baselbieter Schulen trotz Religionsfreiheit einen Händedruck einfordern können. (Symbolbild)
Eine rechtliche Prüfung ergab, dass ...
Erziehungsberechtigten drohen Sanktionen  Liestal - Im Kanton Baselland dürfen Schülerinnen und Schüler nicht mehr den Handschlag aus religiösen Gründen verweigern. Tun sie dies trotzdem, drohen Sanktionen. 1
Handschlag-Dispens für Sommaruga inakzeptabel Liestal/Therwil BL - Die Praxis an einer Baselbieter Schule, muslimische ... 1
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des ...  
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Papst Franziskus empfängt führenden sunnitischen Imam Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer ...
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1752
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
  • Pacino aus Brittnau 723
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten