Fasnacht
«Fifa-Ratten» und weitere Monster an der Luzerner Fasnacht
publiziert: Montag, 8. Feb 2016 / 19:26 Uhr
Fasnacht Luzern. (Archivbild)
Fasnacht Luzern. (Archivbild)

Luzern - An der Luzerner Fasnacht ist am Güdismontag der zweite grosse Umzug durch die Stadt gezogen. Prächtige Grinden (Masken), aufwendig gestaltete Wagen und der Sound der Guugenmusigen unterhielten die 40'000 Schaulustigen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Güdismontag ist in Luzern der Ehrentag der Wey-Zunft. Ihr Zunftmeister und der Wey-Frosch führten deshalb den fast 40 Guugenmusigen und Wagenbaugruppen umfassenden Umzug an, der am Nachmittag dem Seebecken entlang zur Neustadt zog.

Die Wey-Zunft war aber auch mit einem Sujet am Umzug präsent: Als «Fifa-Ratten» maskiert, wedelten sie mit Banknoten, über ihnen schwebte lorbeerbekränzt Sepp Blatter: «Ech be de goldigi Fuessball-Seppli, ech be schlau ond be keis Deppli».

Die Maskenliebhaber-Gesellschaft ehrte den verstorbenen Schauspieler Jörg Schneider mit einem riesigen Kasperlitheater. Das Stück, das die Maskenliebhaber während der ganzen Fasnacht spielen, erzählt von Kasperli, der für Grossmutter einkaufen muss und dabei die Widrigkeiten der städtischen Verkehrspolitik kennenlernt.

Dominierend waren aber auch an der diesjährigen Luzerner Fasnacht Gruppen mit Grinden, die Monster- oder Fabelwesen darstellten, etwa Samurai, nordische Krieger, Echsen oder Waldwesen. Immer wieder mischten sich phantasievolle wilde Gruppen zwischen die Umzugsnummern.

Polizei: Gesittete Fasnacht

Begonnen hatte der Güdismontag in der Stadt um 6 Uhr mit der Tagwache der Wey-Zunft, an der 4000 Personen teilnahmen. Damit waren sowohl die Tagwache als auch der Umzug besser besucht als 2015. Damals hatten die beiden Anlässe 3000 respektive 35'000 Personen angezogen.

Die Fasnächtler profitierten vom schönen Wetter und belebten am Montagvormittag die Altstadt. Das trockene und lange auch sonnige Wetter hielt bis zum Umzugsende. Die Fasnächtler hätten sich sehr gesittet verhalten, teilte die Polizei mit. Es sei zu keinen nennenswerten Zwischenfällen oder grösseren Problemen gekommen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Tausende Menschen haben am Samstag den Fasnachtsumzug durch die Stadt Bern verfolgt. 52 Formationen zogen von ... mehr lesen
Zur Fasnacht gehört Konfetti. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Mario Thürig.
Mario Thürig.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am ...
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Frühlingserwachen im Museum Langmatt Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen Schweizer Künstlerinnen und ...
Ai Weiwei in Bern Bern - Das Zentrum Paul Klee erhielt am Mittwoch Besuch vom berühmten chinesischen Künstler Ai Weiwei. Er erklärte, warum die ...
Ai Weiwei sagte, eine Kunstaustellung sei besser als jedes Geschichtsbuch.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten