Neuer Direktor in Locarno
Filmkritiker Carlo Chatrian wird Direktor des Filmfestivals Locarno
publiziert: Dienstag, 4. Sep 2012 / 12:20 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Sep 2012 / 14:29 Uhr
Carlo Chatrian schrieb schon für mehrere Fachzeitschriften.
Carlo Chatrian schrieb schon für mehrere Fachzeitschriften.

Locarno - Der italienische Filmkritiker Carlo Chatrian wird künftig die grösste kulturelle Veranstaltung der Schweiz leiten: Er tritt als Direktor des Filmfestivals Locarno die Nachfolge von Olivier Père an, dessen Kündigung vor wenigen Tagen bekannt geworden war.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der 1971 geborene Chatrian ist im Tessin kein Unbekannter, war er doch bereits bisher sporadisch für das Festival del film tätig. Dieses Jahr kuratierte er die Otto-Preminger-Retrospektive. Von 2006 bis 2009 war der Italiener Mitglied der Auswahlkommission.

Seit Beginn der 1990er Jahre schreibt Chatrian regelmässig für Fachzeitschriften wie Filmcritica, Duellanti, Cineforum und leitet ausserdem die Publikation Panoramiques, wie aus dem Communiqué des Filmfestivals Locarno vom Dienstag hervorgeht. Carlo Chatrian ist Autor von mehreren Biographien bekannter Regisseure.

Von 2001 bis 2007 war er Vizedirektor des Alba Film Festivals. Er gehörte in seiner Karriere auch schon den Auswahlkommissionen des Festivals dei Popoli in Florenz, einer Dokfilm-Veranstaltung, und des Festivals Visions du Réel in Nyon an.

BAK-Chef zufrieden Ivo Kummer, Chef der Sektion Film im Bundesamt für Kultur (BAK), bezeichnete die Ernennung als «gute Lösung». Die Verantwortlichen hätten in kurzer Frist ein Gesicht gefunden, das «zu Locarno passt».

Die Amtszeit von Chatrians Vorgänger Olivier Père sei zu kurz geblieben, betonte Kummer. Er hoffe, dass Chatrian das Festival auf längere Zeit hin werde prägen können. Als Norditaliener verfüge der neue Direktor über «kulturelle Bezüge» zur Schweiz.

Einen Experten für das Schweizer Filmschaffen brauche es auf diesem Posten hingegen nicht, sagte Kummer der Nachrichtenagentur sda. «Heimatschutz» für Schweizer Filme wäre in Locarno fehl am Platz. Die einheimischen Werke müssten sich im Gegenteil im internationalen Kontext behaupten können.

(laz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Locarno - US-Entertainer Harry ... mehr lesen
Harry Belafonte.
Auf der Piazza Grande sind dieses Jahr drei Schweizer Filme zu sehen.
Kino Bern - Das Festival del film Locarno, das Bundesrat Alain Berset am Mittwoch ... mehr lesen
Kino Locarno - Die australische ... mehr lesen
Kylie Minogue kommt nach Locarno.
Mexikos Superstar Gael García Bernal erhält Excellence Award.
Locarno - Neben der 66-jährigen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
art-tv.ch Bald ist es wieder so weit: Das ... mehr lesen
Kino Locarno - Die Stadt Locarno hat von einer privaten Stiftung eine Schenkung über 10 Millionen Franken für die «Casa del Cinema» erhalten. Die Finanzierung des neuen Standortes des Festival del film Locarno sei somit gesichert, teilte die Stadt Locarno am Dienstag mit. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen  
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Fondation Beyeler: 13. Dezember 2020 - 16. Mai 2021  Erstmals in einer Museumsausstellung trifft im Dialog zwischen Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) das ... mehr lesen  
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966).
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 6°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten