Geld als Anreiz hilft beim Abnehmen
Finanzielle Belohnung motiviert zum Abspecken
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 14:33 Uhr
An der Studie beteiligten sich rund 700 fettleibige Patienten im Alter zwischen 18 und 75 Jahren. (Symbolbild)
An der Studie beteiligten sich rund 700 fettleibige Patienten im Alter zwischen 18 und 75 Jahren. (Symbolbild)

Essen - Fettleibige Menschen können durch finanzielle Anreize besonders stark zum Abspecken motiviert werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Donnerstag in Essen veröffentlichte Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI).

2 Meldungen im Zusammenhang
In einer Studie des Instituts war fettleibigen Menschen eine Prämie von 150 beziehungsweise 300 Euro zugesagt worden, wenn sie das von den Ärzten vorgegebene Abspeck-Ziel von sechs bis acht Prozent ihres Körpergewichts erreichen.

Im Schnitt nahmen diese Teilnehmer laut RWI in einem Zeitraum von vier Monaten um durchschnittlich mehr als fünf Prozent ab - während in einer anderen Gruppe ohne Geldprämie der Abspeck-Wert nur bei 2,3 Prozent lag. Eine Gewichtsabnahme von mehr als fünf Prozent gilt den Angaben zufolge in der Medizin bei Fettleibigen häufig als die Schwelle, ab der sich die Gesundheit deutlich verbessert.

Die Untersuchung ergab nach Angaben des RWI ausserdem, dass der finanzielle Ansporn auf Männer und Frauen unterschiedlich wirkt. Eine Verdoppelung der Belohnung hatte demnach bei den männlichen Teilnehmern keine merklich grössere Gewichtsabnahme zur Folge, während die Frauen deutlich mehr Gewicht verloren als bei der niedrigeren Prämie.

An der Studie beteiligten sich rund 700 fettleibige Patienten im Alter zwischen 18 und 75 Jahren, die gerade einen Aufenthalt in einer baden-württembergischen Reha-Klinik hinter sich hatten.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rorschach/Zürich/Tübingen - Wer zu wenig schläft, wird hungriger und verbraucht weniger Kalorien. Damit erhöht sich das Risiko für Übergewicht und eine Diabetes-Erkrankung, wie ein internationales Forscherteam ... mehr lesen
Zu wenig Schlaf erhöht laut Studie Risko für Übergewicht
Mit einem guten Frühstück lässt sich's auch gleich leichter in den Tag starten.
Minnesota - Wer auf ein Frühstück verzichtet und glaubt dadurch abnehmen zu können, ... mehr lesen
Pflanzen werden von Kindern noch nicht wirklich gut verstanden.
Pflanzen werden von Kindern noch nicht wirklich gut ...
Die Schule soll beim Bezug zu Pflanzen mithelfen  Wien/Klagenfurt - In der Regel betrachten Kinder Pflanzen erst im Alter zwischen acht und elf Jahren als Lebewesen. Davor ist diese Vorstellung sehr stark an Tiere gekoppelt. 
Phänomen untersucht  Evanston - Rassistische und sexistische Vorurteile können im Schlaf abgebaut werden. Allerdings sei dafür ein spezielles Nickerchen und ...  
Schlafen tut gut.
Jede vierte Person hat einen unruhigen Schlaf Zürich - Schlafstörungen sind in der Schweiz weit verbreitet. Jede vierte Person hat Probleme mit dem ...
Leute in städtischen Gebieten leiden etwas stärker an Schlafstörungen als jene, die in ländlichen Gebieten wohnen.
Auf Ceres wurden kleine Kraterketten entdeckt.
Raumsonde hielt es bildlich fest  Köln - Die NASA-Raumsonde «Dawn» hat auf dem Zwergplaneten Ceres eindrucksvolle kleine Kraterketten fotografiert. Vermutlich ...  
Titel Forum Teaser
Christoph Küffer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Privatdozent am Institut für Integrative Biologie und TdLab an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Der letzte Anarchist der ETH Vor 25 Jahren wurde Paul Feyerabend als Professor der ETH ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten