Finanzplatz-Stiftung soll Staatsanwälte finanzieren
publiziert: Sonntag, 9. Apr 2006 / 13:00 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Apr 2006 / 21:14 Uhr

Zürich - Neue Wege zur Finanzierung der Justiz: Der Zürcher Finanzplatz plant eine Stiftung, um Staatsanwälte zu finanzieren.

Bruno Frick
Bruno Frick
Auf diese Weise sollen Wirtschaftsdelikte schneller aufgearbeitet werden - im Interesse des Rufs des Wirtschaftsstandorts.

Gespräche zur Schaffung einer Stiftung seien im Gang, bestätigte der Schwyzer CVP-Ständerat Bruno Frick in einem Interview mit der «SonntagsZeitung». Wer sich an diesen Gesprächen beteiligt, wurde jedoch nicht gesagt.

Schnell und kompetent

Das Problem sei, dass der Staatsanwaltschaft oft die Mittel für die aufwändigen Untersuchungen bei Wirtschaftsdelikten fehlten, sagte Frick, der auch als Präsident des Gläubigerausschusses der SAirGroup amtiert.

Laut Frick wäre es «möglich, dass der Finanzplatz Zürich durch eine Stiftung hilft, zusätzliche Staatsanwälte samt Entourage zu finanzieren.» Der Finanzplatz habe ein Interesse daran, «dass solche Strafverfahren schnell und kompetent abgehandelt werden.»

Zweistelliger Millionenbetrag

Zur Gefahr einer Einmischung in die Unabhängigkeit der Justiz sagte Frick: «Selbstverständlich darf es nicht sein, dass die Geldgeber entscheiden, in welche Fälle die Mittel fliessen.» Die Stiftung bräuchte einen «hohen zweistelligen Millionenbetrag, um länger als nur zwei oder drei Jahre zu bestehen».

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten