Schmiergeldaffäre
Finmeccanica-Affäre: Indien beendet Rüstungsdeal mit Italien
publiziert: Mittwoch, 1. Jan 2014 / 21:20 Uhr
Giuseppe Orsi, wird vorgeworfen, in die Zahlung von Bestechungsgeldern an Politiker und Beamte verwickelt gewesen zu sein. (Archivbild)
Giuseppe Orsi, wird vorgeworfen, in die Zahlung von Bestechungsgeldern an Politiker und Beamte verwickelt gewesen zu sein. (Archivbild)

Indien hat wegen Korruptionsvorwürfen gegen den italienischen Rüstungskonzern Finmeccanica einen hunderte Millionen schweren Auftrag zur Produktion von zwölf Helikoptern annulliert. Das Verteidigungsministerium in Neu Delhi erklärte am Mittwoch, das «vorvertragliche Rechtschaffenheitsabkommen» sei verletzt worden.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dem früheren Chef von Finmeccanica, Giuseppe Orsi, wird vorgeworfen, in die Zahlung von Bestechungsgeldern an Politiker und Beamte verwickelt gewesen zu sein. Er steht derzeit in Italien vor Gericht.

Orsi war bei Vertragsabschluss 2010 Chef der Finmeccanica-Tochter AgustaWestland. Italienische Ermittler untersuchen auch eine Beteiligung des früheren indischen Luftwaffen-Chefs S.P. Tyagi. Die beiden bestreiten die Anschuldigungen.

Die indische Luftwaffe wollte die Helikopter für den Transport von hochrangigen Politikern im Wert von rund 750 Millionen Dollar kaufen. Die Zahlungen waren bereits im Februar nach Bekanntwerden der Vorwürfe eingestellt worden. Laut Medienberichten hat Indien bereits mehr als ein Drittel der vereinbarten Summe überwiesen.

Für den Deal sollen Bestechungsgelder in Höhe von 62,5 Millionen Franken an Mittelsmänner in der Schweiz geflossen sein. Im Oktober 2013 war in Lugano ein mutmasslicher Mittelsmann festgenommen worden. Das Bundesstrafgericht beschloss die Auslieferung des im Tessin lebenden amerikanisch-italienischen Doppelbürgers an Italien.

 

(tafi/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wurde wegen Verdachts auf Bestechung und Unterschlagung festgenommen: Giuseppe Orsi.
Rom - Nach monatelangen Ermittlungen ist der Chef des italienischen Rüstungskonzerns Finmeccanica, Giuseppe Orsi, festgenommen worden. Die Polizei verhaftete ihn am Dienstag wegen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten