Zu kleine Fische im Bodensee
Fischerglück am Zürichsee
publiziert: Donnerstag, 18. Jun 2015 / 17:40 Uhr
Die Fischer am Zürichsee hatten Glück. (Symbolbild)
Die Fischer am Zürichsee hatten Glück. (Symbolbild)

St. Gallen - Die Berufsfischer am Zürichsee haben im letzten Jahr dicke Fische an Land gezogen. Mit 258 Tonnen war der Ertrag überdurchschnittlich hoch. Im Gegensatz dazu bangen die Bodensee-Fischer um ihre Existenz. Ursache ist der viel höhere Nährstoffgehalt des Zürichsees.

3 Meldungen im Zusammenhang
Egli, Felchen, Albeli und Hecht gibt es im Zürichsee reichlich. Laut einer Mitteilung der Fischereikommission Zürichsee, Linthkanal- Walensee vom Donnerstag zogen die Fischer am Zürichsee im vergangenen Jahr mit 258 Tonnen überdurchschnittlich viele Speisefische aus dem Wasser. In den vergangenen zehn Jahren gingen den Zürichsee-Fischern zwischen 185 und 325 Tonnen Fische pro Jahr ins Netz.

Ursache für den konstant schwankenden, relativ hohen Fangertrag sei der etwas höhere Phosphorgehalt im Zürichsee, sagte Andreas Hertig, Adjunkt Fischerei- und Jagdverwaltung des Kantons Zürich, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Dieser schwanke je nach Seeregion zwischen 10 und 20 Mikrogramm pro Liter Wasser.

Ganz anders am Bodensee. Dort liegt der Phosphorgehalt lediglich bei 6 Mikrogramm pro Liter Wasser, dreimal tiefer als im Zürichsee. Die Berufsfischer klagen denn auch seit Jahren über sinkende Erträge, viele fürchten um ihre Existenz. Liege der Nährstoffgehalt im Wasser unterhalb einer Grenze von 8 bis 10 Mikrogramm pro Liter, gehe die Biomassenproduktion zurück, sagt Hertig. «Die Fische haben weniger Nahrung und wachsen langsamer.»

Fischer fordern mehr Dünger im See

Die Bodensee Berufsfischerverbände der Schweiz, von Österreich und Deutschland haben eine Petition gestartet unter dem Titel «ein Juwel verhungert - rettet den Bodensee». Sie fordern, dass der Phosphorgehalt des Sees von 6 auf 14 Mikrogramm angehoben werden soll, indem in den Kläranlagen weniger Phosphat ausgefällt wird.

In den siebziger Jahren war der Bodensee mit 87 Mikrogramm Phosphor pro Liter Wasser völlig überdüngt. Nachdem flächendeckend Kläranlagen gebaut und Phosphate im Waschmittel verboten worden waren, sank der Nährstoffgehalt im Bodensee stark. Dass er auf ein so tiefes Niveau absinken werde, erstaunte laut dem Fischereiverband selbst Experten.

Siedlungsdruck und Landwirtschaft

Der riesige Unterschied zwischen dem Nährstoffgehalt von Boden- und Zürichsee erklärt sich laut Hertig aus den jeweiligen Einzugsgebieten der Seen. Der Alpenrhein, der den Bodensee zur Hauptsache speist, komme aus wenig besiedeltem Gebiet. Das Einzugsgebiet des Zürichsees sei hingegen dicht besiedelt und werde möglicherweise auch landwirtschaftlich intensiver genutzt.

Mehr Fischer am Walensee

Obwohl der Walensee ebenfalls sehr nährstoffarm sei, holten die Fischer letztes Jahr ebenfalls mehr Fische raus. 9,3 Tonnen betrug die Ernte laut dem Communiqué der Fischereikommission. Der höhere Fangertrag habe möglicherweise mit der Zahl der Berufsfischer zu tun, die sich von zwei auf vier verdoppelt habe, sagte Hertig. «Da mehr Netze ausgelegt wurden, gingen mehr Fische ins Netz.»

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Fisch vom Bauernhof: Dieser ... mehr lesen
Fische könnten in Zukunft auch auf dem Bauernhof angeboten werden.
Die Fischer auf dem Genfersee waren erfolgreich. (Symbolbild)
Thonon-les-Bains (F) - Die Berufs- und ... mehr lesen
Salgen D - Die 134 Berufsfischer am oberen Bodensee haben 2013 so wenig ... mehr lesen
Die wirtschaftliche Lage der Berufsfischer ist überaus angespannt.(Archivbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld stellt das vertraute und doch in Vielem rätselhafte Tier genauer vor. mehr lesen  
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten