Fitnesstrainer wird zum eidg. anerkannten Lehrberuf
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 13:28 Uhr

Basel - Fitnesstrainer wird zum eidgenössisch anerkannten Lehrberuf in der Schweiz: Die ersten 41 Frauen und Männer haben in Basel die neue dreijährige Lehre zur Fachfrau respektive «Fachmann Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ» begonnen.

In der Schweiz gibt es laut einem SFGV-Sprecher rund 750 Fitnesscenters mit etwa 10'000 Arbeitsplätzen.
In der Schweiz gibt es laut einem SFGV-Sprecher rund 750 Fitnesscenters mit etwa 10'000 Arbeitsplätzen.
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Für die ersten beiden Klassen, die in Basel angeboten werden, seien über 1500 Bewerbungen aus der ganzen Schweiz eingetroffen, teilte der Schweizerische Fitness- und Gesundheitscenter-Verband (SFGV) am Donnerstag mit. Das eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) soll ab 2013 auch in der Romandie und ab 2014 auch im Tessin angeboten werden.

Zu den in dieser Lehre vermittelten Kernkompetenzen gehört laut SFGV die Vermittlung eines gesunden Lebensstils. Die Berufslehre, die der Verband als «Meilenstein» wertet, solle rasch einen Beitrag leisten zur Kostensenkung im zweiten Gesundheitsmarkt und in der Folge langfristig auch im Gesundheitswesen, hiess es weiter.

750 Fitnesscenter und 10'000 Arbeitsplätze

In der Schweiz gibt es laut einem SFGV-Sprecher rund 750 Fitnesscenters mit etwa 10'000 Arbeitsplätzen. Wieviele Lehrlinge derzeit - ohne EFZ - ausgebildet werden, sei nicht bekannt.

Bereits seit 1995 gibt es einen eidg. anerkannten Ausbildungsgang zum Bewegungs- und Gesundheits-Instruktor; rund 1000 solche Fachausweise sind bisher ausgestellt worden. Bewegungs- und Gesundheits-Instruktoren sind in der Ausbildungsniveau-Hierarchie über den Fachpersonen der neu geschaffenen Berufslehre eingestuft.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Geht es nach den Eziehungsdirektoren, soll alles beim Alten bleiben. (Symbolbild)
Geht es nach den Eziehungsdirektoren, soll alles ...
Fremdsprachenunterricht wie immer  Basel - An Schweizer Primarschulen soll laut der kantonalen Erziehungsdirektoren eine zweite Landessprache und Englisch unterrichtet werden. Die Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) hält damit im Sprachenstreit an der bisherigen Strategie fest. 
Welche Fremdsprachen sollen bereits in der Grundschule vermittelt werden?
Sprachenstreit belastet nationale Einheit Bern - Die Genfer Bildungsministerin Anne Emery-Torracinta sieht den «nationalen Zusammenhalt» gefährdet. Grund: Deutschschweizer ... 1
Drei Viertel jobben  Neuenburg - Studieren und nur den Eltern auf der Tasche liegen: Für die wenigsten Hochschulabsolventen in der Schweiz kommt das in Frage. Drei Viertel jobben nebenher, fast gleich viele wie noch im Jahr 2005. Das meiste Geld kommt aber trotzdem von der Familie.  
Konkretes Zukunftsbild maximiert Karrierechancen Lima/Wien - Das, was Studierende wirklich dazu bewegt, ihren Traumberuf zu verfolgen, ist eine konkrete ...
67 Studenten haben sich im Rahmen eines Forschungsprojektes angemeldet. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten