Fluchtlingsstrom nähert sich Sizilien
publiziert: Samstag, 29. Nov 2003 / 08:40 Uhr

Rom - Ein Flüchtlingsboot mit rund tausend Menschen an Bord nähert sich nach Angaben der Verwaltung der sizilianischen Stadt Catania der Ostküste Siziliens.

Die Flüchtlinge nähern sich der Ostküste Siziliens.
Die Flüchtlinge nähern sich der Ostküste Siziliens.
Das Innenministerium in Rom habe die Behörden der Hafenstadt alarmiert, sagte Bürgermeister Umberto Scapagnini. Das Schiff sei etwa 90 Meter lang und am Nachmittag rund 315 Kilometer östlich von Sizilien auf hoher See gesichtet worden.

Die Stadt habe ein Notfallkomitee eingerichtet und bereite Sporthallen auf eine mögliche Einquartierung hunderter Flüchtlinge vor. Später würden die Menschen mit Bussen zur Auffangstelle Crotone im Süden gebracht, sagte Scapagnini. Bislang sei weder die Herkunft der Bootsflüchtlinge bekannt noch das Land, von dem aus sie losgefahren seien.

Jedes Jahr landen an Italiens Küsten hunderte Flüchtlinge. Viele verunglücken tödlich bei dem Versuch, von der nordafrikanischen Küste aus nach Europa überzusetzen. Erst Anfang November griff die Polizei etwa 150 Bootsflüchtlinge vorwiegend aus Irak und den Palästinensergebieten nach ihrer Landung bei Ragusa auf Sizilien auf.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=324&lang=de