Harte Kritik an die Nachbarn!
Flüchtlingsquoten: Wien kann Tschechen und Slowaken nicht umstimmen
publiziert: Dienstag, 8. Sep 2015 / 06:14 Uhr
Werner Faymann wollte die Nachbarn zu mehr Solidarität bewegen.
Werner Faymann wollte die Nachbarn zu mehr Solidarität bewegen.

Bratislava - Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann hat die Regierungschefs von Tschechien und der Slowakei nicht zu mehr Solidarität in der Flüchtlingsfrage bewegen können. Wien hatte die harte Haltung der beiden Nachbarländer zuletzt wiederholt kritisiert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Nach einem Treffen der drei Sozialdemokraten in Bratislava am Montag sagte der slowakische Ministerpräsident Robert Fico, verbindliche Quoten zur Aufnahme von Schutzsuchenden seien «irrational». Zur Begründung führte er an, die Flüchtlinge wollten nicht nach Mittelosteuropa.

Angesichts der wachsenden Kritik aus Österreich warnte Tschechiens Ministerpräsident Bohuslav Sobotka, die Flüchtlingskrise dürfe die guten Nachbarschaftsbeziehungen nicht gefährden.

(nir/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 23 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Das Bild des ertrunkenen, ... mehr lesen
Churchill (links) und Eisenhower (mitte) 1951: Noch 2 Jahre bis zur Ursünde der Nahostpolitik.
Lars Løkke Rasmussen gab wohl zähneknirschend grünes Licht für die Aufnahme von 100 Flüchtlingen.
Rödby - Die dänische Polizei hat am Montag Dutzende Flüchtlinge, darunter Frauen und Kinder, am Grenzübertritt nach Schweden gehindert. Nach Angaben der Polizei brachen etwa ... mehr lesen
Reutlingen - Erneut haben in Deutschland in der Nacht zum Montag Flüchtlingsunterkünfte in Flammen gestanden. Bei einem Feuer in einer Asylunterkunft im ... mehr lesen
ehihi
"Die Vorsteherin des Justizministerium sagte auch in deutlichen Worten, was sie von den Minderheitsanträgen der SVP hält: «Ich unterteile die Anträge in vier Kategorien. Die ersten verstiessen gegen die Verfassung und das Völkerrecht, die zweiten gegen die übergeordnete Zielsetzung der Revision, nämlich die Beschleunigung der Verfahren, die dritten habe man schon früher umfassend diskutiert und abgelehnt, und jene der vierten Kategorie liessen sich nicht umsetzen."


ehihi....! Sagt die Klavierspielerin? Echt jetzt?

Naja, wenn Kassandra aus Frauenfeld das sagt, die sogar Zitate (ungekennzeichnete) aus Standardwerken des Schweizer Staatsrechts als Unsinn bezeichnet und meint, mit Vimentis-Zitaten kontern zu können, dann wird das wohl Hand und Fuss - oder eher Pfoten haben.

ehihi... Haben wir gelacht? Ja. Wir haben.

Bitte mehr davon! Und vergessen Sie nicht zu erwähnen, dass Sie SP-Wähler sind! Und dafür auch Ihre Grossmutter ans Messer liefern würden.
Seltsame Freundschaften
Richtig Jorian der Putin mischt sich in Syrien ein, und wird uns noch mehr Flüchtlinge bescheren. Die Amis verurteilen das und unser Oberverschwörungstheoretiker sagt das Gegenteil, weil Amis nie etwas Gutes tun in ihren Augen. Das wird dem Schäfchen gefallen, der Putin als Flüchtlingsgenerator!
-Türken auf offener Strasse erschossen!
-Asylantenheime angezündet, dass darin Menschen verbrennen könnten wir in Kauf genommen
-Morddrohungen an Merkel
-Morddrohungen an Gabriel
-Putin und sein Leibwächter halten den Massenmörder Stalin für den grössten Staatsmann.
-Breivik ermordet am helllichten Tag 77 (Sozialdemokraten) Menschen
-Ich esse kein Pferdefleisch und würde das auch unter Zwang nicht tun
-Ich verweigere hartnäckig Hundefleisch zu essen
-völkerrechtwidrige Vorschläge zur Asylpolitik im Schweizer Parlament
-Schweizer Schüler schlagen einen völlig unschuldigen Mann in München zum Krüppel
-Ospel macht tausende Sparer zu armen Menschen und beschert der Schweiz Schulden vom 60 Milliarden Franken
-Ospel verpulvert den Aktienkurs der UBS von 75 Franken auf gerade einmal 2.40 Franken
-damit hat Ospel den Aktionären und damit auch den Pensionskassen über 270 Milliarden Franken gestohlen
Welche Schlüsse ziehe ich daraus? Dass ganz Europa ein Haufen von Verbrechern ist? Wohl kaum, aber genau dies machen der Jorian und seine neusten Freunde.
Und ich halte den Jorian für einen der grössten Dummköpfe des Weltalls und für einen Lügner, was soll ich da von seinen Freunden halten?!

Konstruktive Politik sieht für mich so aus: Unter der Führung einer Sozialdemokratin beschliesst das Parlament eine Neuordnung der Asylpolitik ohne Abstriche am Sommaruga-Projekt
Die Vorsteherin des Justizministerium sagte auch in deutlichen Worten, was sie von den Minderheitsanträgen der SVP hält: «Ich unterteile die Anträge in vier Kategorien. Die ersten verstiessen gegen die Verfassung und das Völkerrecht, die zweiten gegen die übergeordnete Zielsetzung der Revision, nämlich die Beschleunigung der Verfahren, die dritten habe man schon früher umfassend diskutiert und abgelehnt, und jene der vierten Kategorie liessen sich nicht umsetzen.
Moosleerau!
Ich kenne jemanden aus Moosleerau.

Der Fall Hochuli ist aktuell. Die bezieht Geld von der Gemeinde, dafür, dass sie Asylanten aufgenommen hat. Es ist ja nicht verboten Geld zu verdienen, man soll aber dazustehen.

Es gibt Menschen die in der Schweiz leben und sich einen Arzt nicht immer leisten können.

Da kommen Kulturbereicherer und denen wird dann alles bezahlt.

ich kann das alles belegen. Ich will das zur Zeit nicht mehr.

Man kann selbst nachforschen. Ca. 11% der Bevölkerung (nicht Schweizer sondern Bevölkerung!!!) verschleppt einen Arztbesuch.

Die Saudis wollen das man in Europa ca. 200 Moscheen baut.

Bei den Flüchtlingen sind IS-Kämpfer dabei.

Flüchtlinge haben das Essen weggeworfen, weil es nicht HALAL war!

Mit mir arbeiten Sympathisanten der IS.

ich kenne Menschen die sagen:"Meine Tochter wird verheiratet sobald sie das erste Mal ihre Tage hat. Alle schwulen umbringen. Usw. usf..

Ich war immer für Assad und gegen die Terroristen. Wer hat die IS aufgerüstet?

Wer profitiert davon wenn Europa geschwächt wird?

Ich habe bereits vor drei Wochen im kopp-exklusiv gelesen, dass Russland in Syrien aktiv ist. Wohlgemerkt mit Wissen der USA! Nur das kopp-exklusiv ist ja reine Verschwörungstheorie.

Dumm nur, dass ich mir manchmal auch die WOZ zu Gemüte führe.....

Mich politisch einzuordnen ist schwer. Es gibt Menschen die mir nachsagen ich wäre ein GRÜNER!

Erst in der Berufsschule lernte ich die Parteienlandschaft der CH kennen. Ich las alles durch. Die POCH und die SP schienen mir die gleichen Ziele zu haben. Ich fragte nach dem Unterschied. Der wäre gross die einen wollen ihre Ziele friedlich umsetzen und die anderen mit Gewalt. Also mir wurde das mehr als wie ein Mal erklärt: Mein Fazit war beides ist das Gleiche. Man will alle gleich machen.

Ich war lange Jahre Sympathisant der SP! Ich war auch an Veranstaltungen.

Heute kämpft die SP nicht mehr für uns Büezer! Da ich so oder so der dümmste im Weltall bin (Aussage Kassandra) wird es wohl nicht so sein. Die SP kämpft immer noch für uns Büezer! Hat aber eingene fianzielle Interessen.

Einer meiner Lieblingsfilme noch als Tipp: https://www.youtube.com/watch?v=uaz1wx6gt9g

Essen Sie heute Fleisch Ihrer Gesundheit zu liebe!


Ihnen wünsche ich alles Gute;-)))
Schon klar Jorian
Das kam im Zusammenhang falsch rüber. Ich bin auch kein Rechtsaussen und trotzdem gegen diese unkoordinierte Asyl- und Migrationspolitik.

Ebenfalls, obwohl ich in UAE lebe, bin ich gegen eine Islamisierung Europas und der Schweiz, weil das oft die "falschen" Muslime sind. Die Art Islamisten die bei uns Probleme machen, könnten zum Beispiel nie einen Nährboden in UAE finden. Jeder Salafist der hier das Maul aufreissen würde, verschwindet im Knast oder wird ausgewiesen. Wer mich als Christen diffamiert oder diskriminiert kann mit $ 250'000 oder 7 Jahre Gefängnis bestraft werden. Terroristen und Mördern droht die Todesstrafe.

Ich war immer gegen die Todesstrafe, habe mich aber durch den IS gewandelt. Wer so viel Brutalität und Sch*** im Hirn hat, den kann man nicht mehr resozialisieren. Das glauben nur noch die ganz Naiven. Jeder Schweizer, Deutsche oder andere Europäer der zur IS geht und im Kampf stirbt, ist ein Problem weniger zum Nutzen unserer Gesellschaft. Selbst da trieft die Presse vor Mitleid, dass ich nicht so viel Essen kann wie ich Kotzen möchte. Blasen Sie zum Angriff Kassandra, aber ich stehe dazu.

Ich kann in UAE alleine in's Kaffee und meinen Laptop, Brieftasche, Handy auf dem Tisch lassen wenn ich auf die Toilette gehe. Niemand würde was stehlen. Die Älteren unter uns werden sich erinnern, dass es in der Schweiz vor der "Bereicherung" auch mal so war.

Man muss keine Angst haben dass Kinder an nigerianischen Drogenhändler vorbeilaufen müssen. Man kann morgens um 3 auch als Frau überall hin ohne Angst. Man muss keine Angst vor Überfällen haben. Man muss nicht mal das Haus abschliessen. Die normale Polizei hier trägt nicht einmal eine Waffe.

Europäer haben schon längst vergessen, was das für eine Lebensqualität ist. Hier gilt noch Opfer- statt Täterschutz. Ich kann Ihnen versichern dass wir Europäer uns hier unten sauwohl fühlen.

Entgegen was man in der Schweiz schreibt, so ist man in dieser sogenannten "Diktatur" auch sehr liberal und multikulturell. Soeben wurde in Abu Dhabi der Bau eines grossen Hindu Tempels bewilligt. Darüber liest man bei uns natürlich auch nichts.

Unter all meinen vielen muslimischen Freunden ist kein Einziger der das Verhalten Europas gegen den extremistischen Islam verstehen kann. Hier gilt die Einstellung bei uns ist der Islam die Religion und in unserem Haus bestimmen wir. Ihr bestimmt in Eurem Haus. Warum schmeisst ihr die nicht wenigstens raus?

Die Deutsche Presse berichtet nur sehr einseitig. Das grenzt wirklich an's DDR Fernsehen. Nur war da allen klar das man belogen wird. Wie gesagt, ich warte auf das kollektive Aufwachen, wenn sich das Sommermärchen in den Winteralbtraum wandelt. Aber nicht einmal wenn wir Parallelgesellschaften mit privaten Shariarichtern auch bald in der Schweiz hätten, würden einige Grüne und Linke endlich aufwachen. Darum gibt es bei den kommenden Wahlen hoffentlich einen Schuss vor den Latz!
Lieber Midas!
Die Kassandra hat ein schlechtes Satzverständnis.

Ich bin aus Liechtenstein weggezogen. Damit kann ich kein Liechtensteiner sein.

Sie sind aus der Schweiz weggezogen und können Somit kein Schweizer sein;-)))
Falsch Midas!
Ich bin nicht Rechtsaussen!

Man muss den Flüchtlingen helfen. Nur können wir nicht alle in Europa aufnehmen.
Falsch Midas!
Ich bin nicht Rechtsaussen!

Man muss den Flüchtlingen helfen. Nur können wir nicht alle in Europa aufnehmen.
Liebe Kassandra!
Ich habe Sie im Forum der Lüge überführt.

Ich habe auch meinen Anwalt eingeschaltet. Der sagt ja was Sie machen ist üble Nachrede! Ja es ist auch Verleumdung Ihrerseits!

Nur kann man Sie nicht anklagen, weil man nicht weiss wer Sie sind!

Die Redaktion, will mir Ihre Adresse nicht geben!

Ich habe hier im Forum genug Zeugen!!!

Sollten Sie ein Problem mit mir haben, kommen Sie bitte nach Dulliken oder hören bitte auf mich anzugreifen!

In meinen Augen haben Sie keine Eier!

Ihnen geht es beinahe nie ums Thema sondern um den Krawall.

Liebe Redaktion, sie dürfen den Kommentar gerne löschen.
Gerne Kassandra
Tja Kassandra, ich kämpfe halt mit meinen beschränkten intellektuellen Fähigkeiten. Es können ja nicht alle so wie Sie zur geistigen Elite des Landes gehören. Obwohl dies ein sehr schwacher Beitrag Ihrerseits war.

Sie bezeichnen mich also als rechtes Gesocks? Es ist lustig, wie vor allem die Linken und Grünen die intolerantesten der Gesellschaft sind und anderen Leuten vorschreiben wollen wie sie zu leben und zu denken haben. Statt Argumente müssen dann halt Schlagworte wie "Rassist", "Brauner", "Nazi", etc. her. So kann man sich jeder Diskussion verweigern. Aber sie haben ja grosse Vorbilder wie zum Beispiel die Deutsche Bundesregierung, ZDF und ARD. Die betreiben das auch, wenn auch mit abnehmendem Erfolg.

Wenn man also zum Pack gehört nur weil man die gegenwärtige Migrations- und Flüchtlingspolitik hinterfragt und kritisiert, dann gehöre ich halt zum Pack. Damit kann ich leben, obwohl ich weder Rassist, noch rechts bin. Auch habe ich in meinem Leben noch nie SVP gewählt. Ich war auch gegen die Masseneinwanderungsinitiative oder gegen das Minarettverbot. Ich gebe gerne zu, dass ich ein konservativer Liberaler bin. Also am ehesten bei der FDP liege, für den bilateralen Weg und eine liberale Schweiz.

Ich schrieb:

"Das gleiche gilt auch für Sozialisten und Kommunisten."

Also schrieb ich nicht "Sozialdemokraten" oder die Kurzform "Sozis". Somit unterstellen Sie mir wieder etwas, was nur Sie lesen konnten. Oder sagen wir mal bewusst falsch verstehen wollen. Ich stehe aber zu meiner Aussage dass die Sozis zur Zeit der Rinderwahn in Europa sind.

Wissen Sie Kassandra, nur Mitleid ohne Verstand, Selbstbeweihräucherung oder die Schuldgefühle der Dauerbetroffenen bringen bei diesem Flüchtlingsdrama nichts.

Wie ich sehe habe ich Ihren Nerv getroffen. Der blanke Hass in Ihrem letzten Absatz ist äusserst amüsant. Ich bin ja all das, was Sie so sehr hassen und trotzdem passe ich nicht in die Schublade in der Sie mich gerne sehen würden.

Konservativer Unternehmer im Rohstoffhandel mit Liebe zum Kapital, besorgt dafür dass ca. 300 Leute in den ärmsten Ländern Brot und Arbeit haben. Daneben habe ich in Entwicklungsländern mit meinem privaten Geld Schulen und Krankenstationen gebaut, selber einen Flüchtling geheiratet, habe eine riesige türkische Verwandtschaft, bin Patenonkel eines kleinen muslimischen Mädchens...usw. usw.

Ausserdem mache ich in meinem Leben immer das was mir passt. Wenn ich also 1 Jahr nicht mehr im Forum bin und dann beim Lesen Ihres Sozi-Stumpfsinnes wieder mal Bock habe, dann unterliegt dies nicht Ihrer Bewilligung. Wenn ich mit meiner Rückkehr in's Forum Ihre Gefühle verletzt habe, so müssen Sie sich nun mal damit abfinden.

Kommen Sie! Geben Sie es doch zu Kassandra! Sie haben mich doch vermisst, denn ohne Feindbilder können Sie sich hier doch gar nicht profilieren.
Bitte...
...gerngeschehen;)
Ja, diese Vermischung hat wohl System.

Geniessen Sie die Sonne von Peru. Mit Schutzfaktor ?? ;)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. mehr lesen  
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten