Flughafen Heathrow rationiert Treibstoff
publiziert: Freitag, 16. Dez 2005 / 16:46 Uhr / aktualisiert: Samstag, 17. Dez 2005 / 01:22 Uhr

London - Die verheerende Explosion in einem Treibstofflager bei London am vergangenen Sonntag wird den britischen Luftverkehr noch wochenlang beeinträchtigen.

Einige Maschinen müssen auf einem nahen Flughafen zwischenlanden.
Einige Maschinen müssen auf einem nahen Flughafen zwischenlanden.
4 Meldungen im Zusammenhang
Das Flugbenzin auf dem grössten Londoner Airport Heathrow werde bis auf weiteres rationiert, sagte ein Sprecher in London. «Wir haben durch das Unglück rund ein Drittel weniger Kerosin zur Verfügung.»

Einige Maschinen, die in Richtung Asien, Australien oder Südafrika fliegen, müssen vorerst kurz nach dem Start in Heathrow auf dem nur wenige Kilometer entfernten Flughafen Stansted zwischenlanden, um dort weiter aufzutanken.

Nur zwei Drittel des Bedarfs

Denn für Langstrecken-Flieger stünden in Heathrow nur noch zwei Drittel, auf Kurzstrecken nur noch die Hälfte des eigentlichen Bedarfs zur Verfügung, erklärte der Flughafen-Sprecher.

Die Betreibergesellschaft des grössten europäischen Flughafens Heathrow habe zwar grössere Mengen Treibstoff aus anderen britischen Lagern geordert, um den Verkehr so gut es geht aufrecht zu erhalten, hiess es. Dennoch werde die Situation über Wochen, wenn nicht sogar Monate angespannt bleiben.

Fünftgrösstes Treibstofflager

Das Buncefield-Treibstofflager ist das fünftgrösste Grossbritanniens und wird von mehreren grossen Ölgesellschaften genutzt. 20 Tanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils mehr als 13 Millionen Litern waren nach der Explosion am Sonntagmorgen in Brand geraten.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Durch das Grossfeuer in ... mehr lesen
Nach einer Explosion am vergangenen Sonntag waren 20 Öltanks in Brand geraten.
Nach einer Unterbrechung wurden die Löscharbeiten in der Nacht wieder aufgenommen. (Archivbild)
London - Nach einer Unterbrechung ... mehr lesen
Etschmayer Vermutlich waren ja nicht alle Tanks ganz voll. Aber auch wenn nicht die ganzen möglichen 272 Millionen Liter Treibstoff in Flammen aufgegangen sind – ... mehr lesen 
London - Bei mehreren schweren ... mehr lesen
Es sei noch zu früh, irgendetwas zur Ursache zu sagen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten