Flughafen Zürich darf nur 3000 statt 7100 neue Parkplätze bauen
publiziert: Dienstag, 7. Aug 2012 / 09:52 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Aug 2012 / 12:34 Uhr
Zu den bestehenden Parkhäusern kommen noch mehr als 3000 Parkplätze dazu.
Zu den bestehenden Parkhäusern kommen noch mehr als 3000 Parkplätze dazu.

Zürich - Der Flughafen Zürich kann seine Parkplatz-Erweiterungen nicht wie geplant umsetzen: Mit zwei Ausbau-Projekten mit insgesamt 4041 Parkplätzen ist der Bund nicht einverstanden. Der Flughafen muss über die Bücher, damit er dafür eine Genehmigung erhält.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Flughafen Zürich AG muss zwei Projekte überarbeiten: Einerseits einen geplanten offenen Parkplatz, andererseits einen Parkhaus-Neubau mit rund 3000 Plätzen. Beim offenen Parkplatz verlangt das Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) Abklärungen darüber, ob man diese Plätze nicht in ein Parkhaus integrieren könnte.

Das geplante Parkhaus wiederum steht nach Ansicht des Bundes am falschen Platz. Wie ein Sprecher des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte, gäbe es sicher einen Standort, bei dem die Benutzer näher an einer Tramhaltestelle wären.

Die Autofahrer sollen ihr Gefährt also im Parkhaus abstellen und die letzten Meter zum Flughafen mit der Glattalbahn zurücklegen. Wie eine Sprecherin des Flughafens sagte, werden diese Abklärungen nun vorgenommen, damit man die Baugesuche anpassen könne.

3059 Plätze genehmigt

Einverstanden ist der Bund hingegen mit dem Bau von 3059 weiteren Plätzen, wie das UVEK am Dienstag mitteilte. Es genehmigte die Erweiterung eines Parkhauses und den Neubau eines Parkdecks. Beim Flughafen ist man damit vorerst zufrieden. Man sei froh, dass diese erste Tranche von insgesamt 7100 beantragten Plätzen genehmigt worden sei, sagte die Flughafensprecherin.

Fürs erste würden die neuen Plätze genügen. Bis zum Jahr 2020 müssten die noch nicht bewilligten 4000 Plätze aber ebenfalls vorhanden sein. Die Zahl der Lokalpassagiere steige in den kommenden Jahren weiter an. Damit werde sich auch die Parkplatz-Knappheit weiter verschärfen.

Komplett belegt sind die Parkplätze am Zürcher Flughafen heute an rund 30 Tagen pro Jahr. Die Bewilligung des Bundes ist noch nicht rechtskräftig. Anwohner und Verbände können bis am 14. September gegen die neuen Parkplätze Einspruch erheben.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) schlägt vor, dass der Bund künftig alleine über das Pistensystem an ... mehr lesen 1
Der Vorschlag findet sich in einem vertraulichen Diskussionspapier.
Flughafen Zürich.
Zürich - Am Zürcher Flughafen werden Abstellplätze für Autos an Spitzentagen knapp. Die Flughafen Zürich AG beantragt ... mehr lesen 1
Innenminister Alain Berset: «Ein ausgewogenes Paket hat mehr Chancen auf eine politische Mehrheit als Einzelvorlagen».
Innenminister Alain Berset: «Ein ausgewogenes Paket hat mehr Chancen ...
Altersvorsorge  Bern - Während Bundesrat Alain Berset für sein Reformpaket zur Altersvorsorge von links und rechts kritisiert wird, findet das Projekt derzeit eine Mehrheit im Volk. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von gfs.bern im Auftrag von Pro Senectute. 
Vergangene Woche hat Innenminister Alain Berset das Reformpaket zur Altersvorsorge vorgestellt.
Sonntagspresse meldet Rückhalt für Bersets Rentenreform-Paket Bern - Ein Placet vom Volk für die Reformvorschläge des Bundesrats zur Altersvorsorge, ein Fleischskandal und ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1521
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • JasonBond aus Strengelbach 4115
    Nein Nein Nein Bei der Ecopop bin ich nicht so sicher, da könnten die Umfragen wie ... Do, 20.11.14 14:03
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten