Flugschreiber gefunden
publiziert: Dienstag, 3. Okt 2006 / 07:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Okt 2006 / 15:44 Uhr

Brasilia - Drei Tage nach dem Absturz einer Boeing 737-800 über dem brasilianischen Regenwald mit 155 Toten sind am Montag die beiden Flugschreiber der Unglücksmaschine gefunden worden.

Obwohl die Bergungarbeiten nur schleppend vorankommen, wurde der Flugschreiber schon gefunden.
Obwohl die Bergungarbeiten nur schleppend vorankommen, wurde der Flugschreiber schon gefunden.
3 Meldungen im Zusammenhang
Sie sollten «unverzüglich der Unfalluntersuchungskommission zur Analyse» geschickt werden, teilte die Luftwaffe am Montag mit. Möglicherweise geht die Kollision der Boeing 737-800 mit einem kleineren Flugzeug auf Fehler von Fluglotsen zurück.

Die Zeitung «O Globo» zitierte einen Experten der Luftverkehrsbehörden mit der Aussage, fehlende Absprachen der Flug- Kontrolle könnten den Zusammenstoss verursacht haben. Die in entgegengesetzter Richtung fliegenden Maschinen hätten sich über dem Bundesland Pará in einer Grenzregion getroffen.

Die Boeing der brasilianischen Gesellschaft Gol war am Freitag nach der Kollision mit der zweimotorigen Embraer Legacy in 11 000 Metern Höhe nahe eines Indio-Schutzgebiets im Bundesstaat Mato Grosso abgestürzt.

100 Leichen entdeckt

Bei den Bergungsarbeiten entdeckten Soldaten im abgebrochenen hinteren Rumpfstück der Verkehrsmaschine am Montagabend (Ortszeit) rund 100 Leichen, berichteten brasilianische Medien.

Sprecher der Bergungsteams äusserten sich pessimistisch. «Wir werden unmöglich alle Körper finden und bergen können, und auch so wird die Bergung mindestens zehn Tage dauern», sagte der Befehlshaber des eingesetzten Militärs, Jorge Kersul. Das fast senkrecht aufgeschlagene Flugzeug sei in kleinste Stücke zerrissen worden.

Zweite Maschine konnte notlanden

Die Embraer, die von Sao Paulo in die USA unterwegs war, hatte etwa eine halbe Stunde nach dem Zusammenstoss mit der Boeing schwer beschädigt auf einem Militärstützpunkt notlanden können. An Bord waren nach Behördenangaben sieben US-Bürger, darunter auch ein Journalist der «New York Times».

Ein Richter ordnete unterdessen die Konfiszierung der Reisepässe der US-amerikanischen Piloten an. Sie müssen vorerst in Brasilien bleiben. Den Piloten werde zwar noch nichts vorgeworfen. Ihre Präsenz sei zur Klärung der Unfallursache aber wichtig.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rio de Janeiro - Vier Tage nach dem ... mehr lesen
Die Behörden gehen davon aus, dass die Boeing mit einem Kleinflugzeug zusammenstiess.
Erst am Samstagmorgen orteten Suchtrupps das Wrack in einem schwer zugänglichen Waldgebiet im Norden von Mato Grosso.
São Paulo - Den Absturz einer ... mehr lesen
São Paulo - Ein Flugzeug mit 155 ... mehr lesen
Es handelt sich um eine Maschine des Billig-Carriers Gol. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 6°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 11°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten