Flugzeug mit afghanischem Minister stürzt in Pakistan ab
publiziert: Montag, 24. Feb 2003 / 16:29 Uhr

Karachi - Ein Propellerflugzeug mit einem afghanischen Minister an Bord ist vor der Küste Pakistans ins Meer gestürzt. Alle acht Insassen wurden getötet. Marinehelikopter fanden das Wrack der Cessna 75 Kilometer westlich der Hafenstadt Karachi.

Pakistan
Pakistan
Industrieminister Mohammed Mohammadi und drei seiner Mitarbeiter waren zusammen mit einem Vertreter des Aussenministeriums und einem chinesischen Firmenchef unterwegs zu einem Minenprojekt in der pakistanischen Provinz Belutschistan. Insgesamt waren acht Menschen an Bord.

Mohammadi hatte am Wochenende Gespräche über eine Pipeline geführt, die Turkmenistan und Pakistan miteinander verbinden und durch Afghanistan verlaufen soll. Afghanistan gilt als Schlüsselland für die Erschliessung der Erdgas- und Erdölvorkommen in Zentralasien.

Die abgestürzte Cessna gehörte der pakistanischen Edhi-Hilfsorganisation. Die Maschine war von einer Fluggesellschaft gechartert worden, um die Passagiere zu einer Kupfermine in Saindak in der Provinz Belutschistan zu bringen. Sie liegt nahe der Grenze zu Iran und Afghanistan und wird von einer chinesischen Firma betrieben.

Um 8.45 Uhr Ortszeit (4.45 MEZ) brach der Funkkontakt zu dem Flugzeug ab. Das teilte Anwar Sattar Edhi, der Gründer der Hilfsorganisation, mit, der seine Maschinen auch vermietet, wenn sie nicht für Krankentransporte gebraucht werden. Im Unfallgebiet herrschte offenbar gute Sicht.

In Belutschistan, dem Ziel des Flugs, hatte es seit längerem gewalttätige Proteste der einheimischen Bevölkerung gegen die Ausbeutung ihrer Bodenschätze gegeben. Im vergangenen Monat hatten mutmassliche Kämpfer lokaler Gruppen Gaspipelines gesprengt. In Pakistan lehnen ausserdem viele radikale Moslems die afghanische Regierung ab.

Nach dem Flugzeugabsturz gab es aber weder Bekenneranrufe noch andere Hinweise auf einen Anschlag.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 4°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 7°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten