In Teilen der Schweiz
Föhnsturm bringt Tropennacht
publiziert: Freitag, 19. Okt 2012 / 11:23 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Okt 2012 / 11:42 Uhr
Kräftiger Südföhn sorgt für Tropennacht in Teilen der Schweiz
Kräftiger Südföhn sorgt für Tropennacht in Teilen der Schweiz

Bern - In der Nacht auf Freitag sind die Temperaturen in einigen Schweizer Föhnregionen auf über 20 Grad gestiegen. Der in den Alpen teils orkanartig blasende Südwind sorgte somit für eine späte Tropennacht in Teilen der Schweiz.

2 Meldungen im Zusammenhang
Minimumtemperaturen von mehr als 20 Grad wurden gemäss MeteoNews in Heiden AR gemessen (22,3 Grad). In Altdorf (22 Grad) und St. Gallen (20,8 Grad) stieg das Quecksilber über die Tropennachtgrenze. In Erstfeld UR sank die Temperatur seit Donnerstagabend nicht unter 20,8 Grad. Mit stürmischem Föhn bis 93 Kilometern pro Stunde wurde es dort nachts bis zu 23,8 Grad warm, teilte der Wetterdienst Meteomedia mit.

Der Spitzenwert wurde in Innertkirchen BE gemessen. Mit 24,7 Grad war es dort in einer zweiten Oktoberhälfte seit mindestens zehn Jahren nicht mehr so warm, wie Meteomedia mitteilte. In den Föhntälern und in den Bergen blies der Südwind in orkanartigen Böen. In Altdorf wurden gemäss MeteoNews Windspitzen von 92,2 Kilometern pro Stunde gemessen, auf dem Gornergrat und auf dem Glacier des Diablerets waren es 91,4 respektive 88,9 Kilometer pro Stunde.

Im gebietsweise nebligen Mittelland lagen die Werte am Freitagmorgen gemäss MeteoNews zum Teil um über 15 Grad tiefer, zwischen 5 und 8 Grad. Im Vergleich zum Donnerstag verliert der Föhn im Verlauf des Freitags allmählich an Stärke, jedoch wird es auch im Mittelland für die Jahreszeit ausgesprochen warm. Gemäss Meteomedia ist in den Niederungen mit Höchstwerten zwischen 18 und 21 Grad zu rechnen. In den Föhnregionen werden 23 bis 26 Grad erreicht.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In den Föhntälern der Schweiz hat es nach den sommerlichen Temperaturen vom Mittwoch eine Tropennacht gegeben. In dieser ... mehr lesen 1
Tropische Nächte in den Föntälern der Schweiz.
Föhn beschert Rheintal beinahe eine Tropennacht
Bern - In der Nacht auf Donnerstag hat der Föhn dem Rheintal beinahe eine Tropennacht beschert. In Vaduz sank das ... mehr lesen
Heftige Orkanböen liessen Bäume umknicken.
Heftige Orkanböen liessen Bäume umknicken.
Viele Sturmschäden  Bern - Das Sturmtief «Susanna» hat Polizei und Feuerwehr schweizweit auf Trab gehalten. Sie mussten vor allem wegen umgestürzten Bäumen ausrücken. Auch ein Glastisch und ein Trampolin flogen durch die Luft, mehrere Strassen mussten gesperrt werden. Verletzt wurde niemand. 
Die stürmischen Winde bremsten zahlreiche Skigebiete aus.
Sturmtief «Susanna» bremst Skigebiete aus Bern - Nach dem schneearmen Dezember und dem milden Januar zieht ausgerechnet während der Wintersportferien das Sturmtief ...
Feuerwehr-Einsätze wegen Sturm In der Nacht auf Mittwoch, 10. Februar 2016, fegte ein starker Sturm über den Kanton ...
Sturmböen halten Feuerwehren auf Trab Bern - Die starken Winde halten Polizei und Feuerwehren seit Montag auf Trab. Mit ...
Ein Verletzter im Simmental  Bern - Ein Sturmtief hat am Montag vor allem am Schweizer Nordrand für heftige Stürme gesorgt. Aber auch ...  
Am frühen Nachmittag fegten starke Windböen durch das Simmental. (Symbolbild)
Das System ist weder auf die fluktuierende Erzeugung aus Solar- oder Windkraftanlagen noch auf die direkte Einspeisung ins Verteilnetz ausreichend vorbereitet.
ETH-Zukunftsblog Die Flexibilisierung der Stromnachfrage ermöglicht es, lokale Verteilnetze zu optimieren und zu stabilisieren: ... mehr lesen  
Heftige Orkanböen liessen Bäume umknicken.
Unwetter «Susanna» wirbelt Glastisch und Trampolin herum Bern - Das Sturmtief «Susanna» hat Polizei ...
Klimawandel Oberster Gerichtshof legt Obamas Klimapläne auf Eis Washington - Der Oberste Gerichtshof der USA hat den ambitionierten Klimaschutzplan von Präsident Barack Obama auf Eis gelegt. Der Supreme Court ...
Überschwemmungen Überschwemmung nach Felssturz Wolhusen LU - Dank eines künstlich gebauten Erdwalls ist das ...
A coffee flower being pollinated by a bee.
ETH-Zukunftsblog Beekeeping to prevent the pollination problem? Wild bees pollinate our crops, and in doing so produce much of the food on which the world depends. But the destruction of their natural habitats, mostly ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -0°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten