Kleine Scheidegg gesperrt
Föhnsturm legt Bahnstrecken lahm
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 15:11 Uhr

Bern - Ein stürmischer Föhn hat am Mittwoch in den Bergen Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 140 Kilometern pro Stunde gebracht. Wegen des Sturms sind die Bahnstrecken von Wengen und Grindelwald auf die Kleine Scheidegg sowie aufs Jungfraujoch gesperrt worden.

Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
1 Meldung im Zusammenhang
Die Sperrungen erfolgten am Vormittag. Wie lange die Strecken nicht befahrbar sind, ist nach Angaben der Bahnverkehrsinformation nicht bekannt.

Die Windgeschwindigkeit auf dem Jungfraujoch erreichte in der Nacht auf Mittwoch 106 Kilometer pro Stunde. Noch stärker blies der Wind auf dem Piz Martegnas in Graubünden, wo laut SF Meteo 129 Stundenkilometer gemessen wurden. Auf dem Gornergrat im Wallis erreichte die Windgeschwindigkeit 122 Stundenkilometer.

Am Nachmittag geht es mit Föhn weiter, wie SF Meteo mitteilte. In den Tallagen sind Böen von bis zu 110 Kilometern pro Stunde zu erwarten. Für den Abend rechnen die Meteorologen damit, dass der Föhn zusammenbricht und teils kräftiger Regen aufkommen wird.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In den Bergen sind auch am Dienstag orkanartige Böen gemessen worden. Auf dem Piz Martegnas in Graubünden blies ... mehr lesen
Starke Windböen wurden bereits heute in der ganzen Schweiz gemessen.
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Die WMO hält für grosse Wirbelstürme mehrere alphabetische Namenslisten vor, die fortlaufend an die Reihe kommen.
Die WMO hält für grosse Wirbelstürme mehrere alphabetische ...
Wetter  Genf - Die UNO-Wetterorganisation WMO hat den Namen «Isis», der unter anderem eine Bezeichnung für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist, von einer Liste von Namen zur Benennung pazifischer Wirbelstürme gestrichen. 
Etschmayer Auf Naturkatastrophen vorbereiten?  Ein Big Bang, der nicht das Universum startete, aber viele Leben beendete, war jener von 1815, als der Vulkan Tambora über 2000 Kilometer weit hörbar explodierte und dafür sorgte, dass die Menschen in Europa im darauffolgenden Jahr in der Ostschweiz Gras essen mussten und weltweit Zehntausende, wenn nicht Hunderttausende an Hunger starben. Und warum das relevant ist? Weil es jederzeit wieder passieren könnte.  
Elf Menschen verletzt  Washington - Der Mittlere Westen der USA ist am Freitag von heftigen Unwettern erschüttert ...  
Der Sturm zog mit hoher Geschwindigkeit über Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Versicherungen Einschätzung von Experten  Boston - Der Orkan «Niklas» hat in Europa nach Schätzungen von Experten ...  
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 6°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 8°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 10°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 9°C 19°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten