Förderung von Solarstrom mit CO2-Abgabe
publiziert: Freitag, 5. Mai 2006 / 11:30 Uhr

Rapperswil - Der Bund soll Solarstrom mit einer kostendeckenden Einspeisevergütung und der CO2-Abgabe fördern.

Die Solarenergie befinde sich laut Yves Christen nicht mehr in der Phase der Pioniere und Bastler.
Die Solarenergie befinde sich laut Yves Christen nicht mehr in der Phase der Pioniere und Bastler.
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SolarenergieSolarenergie
Dies hat Yves Christen, Präsident von Swissolar und Waadtländer FDP-Nationalrat, zum Auftakt der Aktion «Tag der Sonne» gefordert.

Im Rahmen der Sensibilierungskampagne «Tag der Sonne» des Solarwirtschaftsdachverbands Swissolar finden in der ganzen Schweiz rund 200 Veranstaltungen statt. Der offizielle Auftakt erfolgte am Institut für Solartechnik in Rapperswil.

Die Solarenergie befinde sich nicht mehr in der Phase der Pioniere und Bastler, sagte Christen laut Redetext. Die heute bekannten Installationen seien zuverlässig, und Solarenergie stehe - im Gegensatz zu anderen Energiequellen - noch rund 5 Milliarden Jahre zur Verfügung.

Beitrag zur Förderung der Solarenergie

Christen forderte Bund, Kantone, Gemeinden und Immobilienbesitzer auf, ihren Beitrag zur Förderung der Solarenergie zu leisten. Der Bund könne dies mit einer kostendeckenden Einspeisevergütung für ökologisch produzierten Strom und der CO2-Vergütung tun.

Die Kantone könnten ihrerseits Förderbeiträge für die Installation von Solaranlagen vorsehen. Auf Gemeindeebene sei es wichtig, dass den Bauherren keine Hindernisse in den Weg gelegt würden. Insbesondere institutionelle Gebäudebesitzer könnten einen Beitrag leisten, in dem sie ihre Liegenschaften auf solare Wärme- und Stromproduktion umstellten.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Bei den Strompreisen tritt in ... mehr lesen
Das ewb prüft die Einführung eines Anreizsystems zum Stromsparen.

Solarenergie

Produkte passend zum Thema
Toys - Action Figure
SOLARFIGUR ALBERT EINSTEIN - SOLAR FIGURINE - Toys - Action Figure
Lass dir doch den Vogel zeigen und zwar von Einstein persönlich! Diese ...
25.-
Shirts - Vintagevantage - Men
VINTAGEVANTAGE - SOLAR POWER SHIRT - Shirts - Vintagevantage - Men
Weiches, flauschiges Baumwoll-Shirt: Farbe: Gelb Druck: Solar power tu ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Solarenergie" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. (Symbolbild)
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 ...
Top 10  Zürich - Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. mehr lesen 
ETH-Zukunftsblog Erfolgsgeschichte  In diesen Tagen werden in Stockholm wieder die Nobelpreise gesprochen. Grund genug, sich an zwei Preise im ... mehr lesen  
Thomas Peter ist Vorsteher des Departements Umweltsystemwissenschaften und Professor für Atmosphärische Chemie am Institut für Atmosphäre und Klima.
Pläne vorgelegt  Washington - Die US-Regierung macht ernst bei Präsident Barack Obamas Versprechen im Kampf ... mehr lesen  
Barack Obama will die Kohlendioxid-Verschmutzung bis zum Jahr 2030 um drei Milliarden Tonnen verringern.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten