Neuer Online-Lieferdienst aus Italien operiert mit Bewertungssystem
«Foodracers»: Frischgerichte per App bestellen
publiziert: Donnerstag, 25. Feb 2016 / 19:30 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Feb 2016 / 08:05 Uhr
«Foodracers»: User bestellen via App nach Hause.
«Foodracers»: User bestellen via App nach Hause.

Der italienische Unternehmer Andrea Carturan hat mit «Foodracers» einen neuen Online-Lieferdienst entwickelt. Über die gleichnamige App können sich Nutzer somit schnell und zuverlässig mit professionell zubereiteten Gerichten versorgen.

Es handelt sich um einen Online-Dienst, der mit Restaurants und spezialisierten Fastfood-Ketten zusammenarbeitet. «Mithilfe unserer Racer werden Haushalte und Büros rasch mit hochwertigen und frisch gekochten Speisen bedient», erklärt der bereits mit einer ähnlichen Projektidee erfolgreiche Firmengründer.

Die vor kurzem eingerichete App ist in kürzester Zeit in der von Apple geführten Rangliste der «Top Best Apps» gelandet. Auch für die beteiligten Restaurants liegen die Vorteile auf der Hand, da sie trotz hoher Publizität keine Fixkosten zu tragen oder Investitionen zu tätigen haben.

Besteller bewerten Lieferanten

Die Nutzung von Foodracers ist intuitiv: Der Auftraggeber gibt seine Adresse ein und bestimmt die Art des Gerichts. Dabei stehen verschiedenste Varianten und Beilagen zur Auswahl. Auch vegetarische und vegane Kost gehören zum Angebot. Nach der Lieferung kann der Besteller eine persönliche Beurteilung abgeben. Zur Bewertung stehen vor allem Pünktlichkeit der Zustellung, Freundlichkeit des Personals sowie Temperatur und Integrität der Speisen.

Je mehr Punkte ein Racer bekommt, umso grösser ist der Vorrang bei der Auftragsvergabe. Inzwischen hat sich der telematische Lieferservice in Bologna, Ferrara, Mestre, Padua, Parma, Pavia, Reggio Emilia, Rovigo, Treviso, Triest, Udine und Vicenza etabliert. In den ersten zwei Monaten gingen bei 580 Racern und 220 Restaurants über 3.000 Bestellungen ein.

(pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Gesunde Ernährung / 5 Elemente
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im australischen New South Wales einen Shitstorm ausgelöst. mehr lesen 
Wirbel um Schnitzel-Werbung Das neue Werbeplakat der australischen Burger-Restaurantkette Grill'd hat mit einem vulgären Buchstaben-Gag die Gemüter ...
Werbeplakat: Das Wort «SHIT» ist unschwer zu überlesen.
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair ... mehr lesen
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Armedangels produziert fair und sieht atemberaubend aus.
Adieu Fast Fashion Fast Fashion ist in unserer Gesellschaft so stark verbreitet wie nie zuvor. Kleidung wird schnell, billig und unter schlimmsten Bedingungen für Umwelt ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Lernen Sie uns bei uns bei einem Schnuppertraining unverbindlich kennen. ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten