Forfait von Ana Ivanovic
publiziert: Sonntag, 10. Aug 2008 / 16:23 Uhr

Grosses Pech für Ana Ivanovic: Die topgesetzte Serbin muss wegen einer Daumenverletzung auf den Start an den Olympischen Spielen verzichten.

Ana Ivanovic war bei ihrer Ankunft in Peking noch zuversichtlich.
Ana Ivanovic war bei ihrer Ankunft in Peking noch zuversichtlich.
«Das ist einer der schwersten Momente meiner Karriere und einer der härtesten Entscheide, den ich je treffen musste. Ich hatte mich so auf die Spiele gefreut», sagte Ivanovic an einer Pressekonferenz auf der Tennis-Anlage. Sie hatte sich die Verletzung kurz nach Wiederaufnahme des Trainings nach Wimbledon zugezogen.

«In den letzten zehn Tagen habe ich mich öfter behandeln lassen als in meinem ganzen Leben vorher, aber es hat nicht gereicht», so die enttäuschte Wahl-Baslerin. Ivanovic wird während der Spiele von Landsfrau Jelena Jankovic als Weltnummer 1 abgelöst wird.

Durch Ivanovics Forfait steigen Patty Schnyders Chancen: Die Baselbieterin wäre möglicherweise in der 3. Runde auf Ivanovic getroffen.

Auch Tatiana Golovin hat sich aus der Einzel- und der Doppelkonkurrenz zurückgezogen. Die Französin mit russischen Wurzeln laboriert immer noch an einer Rückenverletzung und hat in diesem Jahr erst neun Partien bestritten. Im Einzel wird Golovin durch die Estin Maret Ani ersetzt.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen ... mehr lesen
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten