Formel 1: Heidfeld und Frentzen im Petronas-Land überzeugend
publiziert: Freitag, 21. Mrz 2003 / 12:04 Uhr

Sepang - Nick Heidfeld und Heinz-Harald Frentzen belegten im ersten Qualifying die Plätze 7 und 8. Michael Schumacher war eine Klasse für sich.

1 Meldung im Zusammenhang
Teamchef Peter Sauber sprach nach den gelungenen Vorstellungen von Heidfeld und Frentzen im ersten der beiden Einzelzeitfahren zurecht von einem "Geschenk an Petronas".

Von den Konkurrenten im Kampf um die Plätze hinter den "grossen drei" mussten die beiden nur einem Fahrer den Vortritt lassen; Jarno Trulli im Renault war einen beziehungsweise drei Zehntel schneller.

Heidfeld kann sich verbessern

Vor allem für Heidfeld wäre eine noch bessere Platzierung durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Nach dem zweiten Sektor war er sogar noch über drei Zehntel schneller unterwegs als David Coulthard (5.).

Der Schotte hatte als Gewinner des Grand Prix von Australien allerdings das Qualifikationstraining eröffnen müssen und eine schmutzigere Strecke vorgefunden als die nachfolgenden Fahrer. "Im letzten Abschnitt untersteuerte das Auto für eine Topzeit zu stark", berichtete Heidfeld, der sich ansonsten vom C22 angetan zeigte.

Frentzen: Kein guter Beginn

Für Frentzen hatte das zweite Rennwochenende des Jahres wenig verheissungsvoll begonnen. Im einstündigen freien Training am Morgen war er wegen eines Elektronik-Problems stehen geblieben.

Die Rückführung des Autos in die Box, die gemäss neuem Reglement nun erlaubt ist, nahm viel Zeit in Anspruch, so dass Frentzen das Training erst wenige Minuten vor Schluss wieder aufnehmen konnte. Der 8. Rang im Qualifying ist deshalb noch höher einzustufen, zumal die Abstimmung "über den Daumen gepeilt", wie es Frentzen ausdrückte, vorgenommen werden musste.

Schumacher überlegen

Michael Schumacher meldete mit der überlegenen Bestzeit eindrücklich seine Antwartschaft auf den ersten Saisonsieg an und bestätigte das, was er nach dem enttäuschenden 4. Rang in Australien gesagt hatte: der modifizierte letztjährige Ferrari ist nach wie vor ein sehr kompetitives Auto.

Unterstrichen wurde diese Einschätzung durch den zweitplatzierten Rubens Barrichello. Der Brasilianer büsste aber auch schon sieben Zehntel auf seinen entfesselten Stallgefährten ein.

Die überragende Vorstellung des Weltmeisters überrascht nicht, denn auf dem seit 1999 befahrenen Rundkurs in Sepang hatte er sich auf Anhieb wohl gefühlt. Hier hatte er vor gut drei Jahren ein sensationelles Comeback nach seinen in Silverstone erlittenen Beinbrüchen gegeben und hätte das Rennen gewonnen, hätte er den in den Titelkampf involvierten Teamkollegen Eddie Irvine nicht wenige Runden vor Schluss passieren lassen.

Den "verschenkten" Sieg holte Schumacher in den Jahren 2000 und 2001 nach. Zudem stand er vor allen vier bisherigen Grands Prix von Malaysia auf der Pole-Position.

Startaufstellung

Auf die Startaufstellung hat das Qualifying vom Freitag keinen Einfluss. Im ersten Teil der Qualifikation geht es einzig um die Startreihenfolge fürs Training vom Samstagnachmittag, in dem die Startplätze fürs Rennen vergeben werden. Gestartet wird dannzumal in umgekehrter Reihenfolge des Klassements vom Freitag.

(David Bernold/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im ersten Qualifying des Grand Prix ... mehr lesen
Fernando Alonso (Renault) in der Box.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet auf die Teilnahme an den Testfahrten vom 17. und 18. Mai in Montmeló. mehr lesen  
Marcus Ericsson im Sauber.
Felipe Nasr kam mit dem alten Auto nicht auf Touren.
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -4°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf -1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten