Drei GP gestrichen
Formel-1-Saison 2014 offiziell mit 19 Rennen
publiziert: Mittwoch, 4. Dez 2013 / 17:11 Uhr
Nächstes Jahr finden 19 Rennen statt.
Nächstes Jahr finden 19 Rennen statt.

Die Formel 1 ermittelt ihren Weltmeister 2014 erneut in 19 Rennen. Der Weltverband FIA streicht drei Grand Prix aus dem provisorischen WM-Kalender. 2015 könnte es dann eng im Rennplan werden.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der Weltverband FIA bestätigte, dass die beiden neu geplanten Rennen in Mexiko und im US-Bundesstaat New Jersey sowie das Rennen in Südkorea aus dem Kalender für kommende Saison gestrichen werden. Damit kommt lediglich der Olympiaort Sotschi gänzlich neu ins Programm. In Österreich war zuletzt 2003 gefahren worden. Die beiden Rennen ersetzen die Grand Prix von Indien und Südkorea.

Das seit Jahren geplante Debüt vor der Skyline von New York wird wegen finanzieller Probleme um eine weitere Saison verschoben. «Neue Rennen können einige Jahre brauchen, bis sie wirklich durchstarten. Aber es gibt eine grosse Nachfrage und ich habe keine Zweifel daran, dass wir 2015 in New Jersey fahren werden», versicherte Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone.

Kein Rennen mehr in Südkorea

Auch Mexiko City will es 2015 noch einmal versuchen. Für Südkorea dagegen ist nach vier Jahren Formel 1 bereits wieder Schluss. Die Veranstalter in Yeongam dürften das Antrittsgeld von mehr als 30 Millionen Dollar nicht mehr gestemmt haben. In Österreich zeichnet Red Bull für das Comeback der Königsklasse verantwortlich. Der Getränkekonzern hat bereits mehrfach betont, dafür kein Steuergeld zu benötigen.

Der offizielle Formel-1-Kalender 2014: (19 Rennen)
16. März: GP Australien in Melbourne.
30. März: GP Malaysia in Sepang.
6. April GP Bahrain in Sakhir.
20. April: GP China in Schanghai.
11. Mai: GP Spanien in Barcelona.
25. Mai: GP Monaco in Monte Carlo.
8. Juni: GP Kanada in Montreal.
22. Juni: GP Österreich in Spielberg.
6. Juli: GP Grossbritannien in Silverstone.
20. Juli: GP Deutschland in Hockenheim.
27. Juli: GP Ungarn in Budapest.
24. August: GP Belgien in Spa-Francorchamps.
7. September: GP Italien in Monza.
21. September: GP Singapur in Singapur.
5. Oktober: GP Japan in Suzuka.
12. Oktober: GP Russland in Sotschi.
2. November: GP USA in Austin.
9. November: GP Brasilien in Sao Paulo.
23. November: GP VAE in Abu Dhabi.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Formel-1-Strecke von Interlagos, auf der jeweils der Grand Prix von Brasilien stattfindet, wird in den kommenden Monaten für ... mehr lesen
Luftaufnahme der Rennstrecke Autodromo Jose Carlos Pace von Interlagos.
In der kommenden Formel-1-Saison sollen wie schon in diesem Jahr 19 Grands Prix stattfinden. mehr lesen
Der Veranstalter in Südkorea kann anscheinend das Antrittsgeld nicht mehr aufbringen.
Einige Tests gehen in Bahrain über die Bühne.
Die vorsaisonalen Testtage für die Formel-1-Rennställe sind endlich terminiert. Einen Teil der Vorbereitung absolvieren die Teams ... mehr lesen
Die Formel 1 kehrt in der kommenden Saison womöglich nach Mexiko zurück. Nach einer Meldung von ... mehr lesen
Finden Rennen wieder in Mexiko statt?
Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier ... mehr lesen
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.