Automobilrennsport
Formel 1: Schumi in Ungarn auf der Poleposition - Sauber-Salo 9.
publiziert: Samstag, 12. Aug 2000 / 14:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 12. Aug 2000 / 14:45 Uhr

Budapest - Michael Schumacher, wer sonst? Der Ferrari-Star fuhr seine Konkurrenten beim Qualifikationstraining zum GP von Ungarn in Grund und Boden. Schumi holte die Poleposition deutlich vor den McLaren-Fahrern Coulthard und Häkkinen. Gut in Szene setzten sich auch die Sauber-Piloten. Diniz startet am Sonntag von Rang 9., Diniz von Rang 13.

Der Hungaroring hat schon manchen Favoritensturz gebracht. Diesmal hätte es um ein Haar Weltmeister Mikka Häkkinen erwischt. Der Finne landete bei seiner ersten gezeiteten Runde nur gerade auf dem 10. Platz - beinahe zwei Sekunden hinter Michael Schumacher, der die Bestzeit auf Anhieb realisierte.

Bei rund 30 Grad am Schatten und 42 Grad Asphaltemparatur tat sich Häkkinen schwer mit der richtigen Abstimmung.
Ganz anders Schumacher. Er fuhr raus und legte die deutlich beste Rundenzeit hin.

Sauber stark verbessert

Eine im Vergleich zu den letzten Rennen ausgezeichnete Leistung gelang auch dem Sauber-Team. Mikka Salo lag nach seiner ersten schnellen Runde zweiweilig sogar auf dem 5. Rang, nur gerade mal 1,2 Sekunden hinter Schumacher. Auch Pedro Diniz zeigte sich stark verbessert. Zeitweise lag der Brasilianer auf dem 10. Trainingsplatz, ehe er noch auf Position 13. abrutschte.
Für das Sauber-Team ist das die beste Trainingsleistung seit langem.
Und das ausgerechnet auf dem Hungaroring, der im Rennen kaum Möglichkeiten zum Überholen bietet. So gesehen könnte das vor allem für Mikka Salo, der ein hervorragender Starter ist, die Chance für ein grosses Rennen sein.

Startaufstellung
Mogyorod. Grand Prix von Ungarn. Startaufstellung: 1 Michael Schumacher (De), Ferrari, 1:17,514 (184,611 km/h). 2 David Coulthard (Gb), McLaren-Mercedes, 0,372 Sekunden zurück. 3 Mika Häkkinen (Fi), McLaren-Mercedes, 0,408. 4 Ralf Schumacher (De), Williams-BMW, 0,807. 5 Rubens Barrichello (Br), Ferrari, 0,816. 6 Heinz-Harald Frentzen (De), Jorden-Mugen/Honda, 1,009. 7 Giancarlo Fisichella (It), Benetton-Supertec, 1,093. 8 Jenson Button (Gb), Williams-BMW, 1,185. 9 Mika Salo (Fi), Sauber-Petronas, 1,234. 10 Eddie Irvine (Gb), Jaguar-Cosworth, 1,494.

11 Alexander Wurz (Ö), Benetton-Supertec, 1,745. 12 Jarno Trulli (It), Jordan-Mugen/Honda, 1,752. 13 Pedro Diniz (Br), Sauber-Petronas, 1,937. 14 Jean Alesi (Fr), Prost-Peugeot, 2,112. 15 Pedro de la Rosa (Sp), Arrows-Supertec, 2,383. 16 Jacques Villeneuve (Ka), BAR-Honda, 2,423. 17 Johnny Herbert (Gb), Jaguar-Cosworth, 2,442. 18 Ricardo Zonta (Br), BAR-Honda, 2,758. 19 Nick Heidfeld (De), Prost-Peugeot, 2,967. 20 Jos Verstappen (Ho), Arrows-Supertec, 3,095. 21 Marc Gené (Sp), Minardi-Ford, 3,140. 22 Gaston Mazzacane (Arg), Minardi-Ford, 3,391. -- Qualifikationszeit 1:22,939 (= +5,425).

(ba/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf ... mehr lesen  
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 8°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten