Forschungsanstalt nimmt die Ziegenmilch aufs Korn
publiziert: Dienstag, 19. Jun 2007 / 19:13 Uhr

Bern - Ziegenmilchprodukte erfreuen sich steigender Beliebtheit. Die Forschung hat sie aber bisher eher stiefmütterlich behandelt. Die Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux (ALP) nahm die Thematik unter die Lupe.

Ziegenmilch stösst auf mehr Interesse.
Ziegenmilch stösst auf mehr Interesse.
Nicht nur geschmacklich sondern auch ernährungsphysiologisch stosse die Geissmilch auf Interesse, teilte die Anstalt mit. Die Menge an inländischem Ziegenköse sei zwischen 2000 und 2005 um 70 Prozent auf 698 Tonnen gestiegen.

In einer neuen Publikation räumt Agroscope mit einigen Vorurteilen auf. So ist Ziegenmilch nicht von vorneherein für Kuhmilch-Allergiker geeignet. Personen, die auf ein bestimmtes Kuhmilch-Protein allergisch sind, reagieren auch auf ein ähnliches Protein in der Ziegenmilch. Hingegen vertragen zwei Fünftel der auf Kuhmilch allergischen Kinder die Ziegenmilch.

In bestimmten Fällen lindert Ziegenmilch Beschwerden oder lässt sie ganz verschwinden. Allerdings fehlen hierzu biologische und immunologische Daten.

Im weiteren informiert die Publikation über den Nährstoffgehalt der Ziegenmilch. Bei den Mikronährstoffen weist Ziegen- eine ähnliche Konzentration wie Kuhmilch auf. Dafür hat sie mehr Mineralstoffe und ist leichter verdaulich.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 27°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 27°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten