Empa-Campus in Dübendorf
Forschungsgebäude «NEST» eröffnet
publiziert: Montag, 23. Mai 2016 / 12:02 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Mai 2016 / 13:07 Uhr
Das Forschungsgebäude schlägt eine Brücke zwischen Forschung und Privatwirtschaft.
Das Forschungsgebäude schlägt eine Brücke zwischen Forschung und Privatwirtschaft.

Zürich - Wohnhaus, Bürogebäude und Versuchslabor in einem: In Dübendorf ZH ist am Montag die Forschungs- und Innovationsplattform «NEST» auf dem Campus von Empa und Eawag eröffnet worden. «NEST» fördert vor allem den Brückenschlag zwischen Forschung und Wirtschaft.

Die Plattform schlägt eine Brücke zwischen Forschung und Privatwirtschaft, zwischen Ideen, die im Labor funktionieren, und Produkten, die im Markt erfolgreich sind. Dies teilten die beiden Forschungsinstitutionen am Montag mit.

Dass dieser Brückenschlag sehr begrüsst werde, zeige die Teilnahme von rund 250 Vertreter von Wirtschafts- und Forschungspartnern sowie der öffentlichen Hand, heisst es weiter.

Bundespräsident Johann Schneider-Ammann zeigte sich denn auch erfreut: «Der Schweizer Bildungs-, Forschungs- und Innovationsbereich ist stark, wenn es gelingt, alle relevanten öffentlichen und privaten Kräfte vereint auf drängende Fragestellungen zu fokussieren - mit NEST ist das vorbildlich gelungen», wird der Bundesrat in der Mitteilung zitiert.

Empa und Eawag leiten Projekt «NEST»

Das «NEST»-Gebäude besteht aus einem zentralen Gebäudekern mit drei offenen Plattformen. Auf diesen können dann mehrere unabhängige Forschungs- und Innovationsmodule - sogenannte Units - installiert werden. Am Eröffnungstag waren erst zwei von rund 15 Units betriebsbereit.

In diesen «Units» sollen zukünftige Wohnungen, Büro- und Konferenzräume unter alltagsnahen Bedingungen, erprobt und weiterentwickelt werden. Auch lassen sich im «NEST» Energieflüsse und Versorgungstechnik der Häuser von morgen erforschen.

Das Projekt «NEST» wird von den beiden Forschungsinstituten Empa und Eawag geleitet. Auch die ETH Zürich, die ETH Lausanne (EPFL) und die Hochschule Luzern beteiligen sich. Finanziert wird «NEST» gemeinsam von Wirtschaft, Forschung und öffentlicher Hand.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wenn es um die Ausstattung von Konferenzräumen geht, müssen sowohl die Tische als auch die Bestuhlung stimmen.
Wenn es um die Ausstattung von ...
Publinews Viele Unternehmen führen jährlich mehrere Konferenzen durch. Diese müssen nicht immer direkt am Unternehmensstandort geplant werden. Häufig laden die Gastgeber die Vertreter anderer Firmen an einem neutralen Ort ein. Dort lässt sich meist unbeschwerter und unvoreingenommener Verhandeln. So ist es nicht ungewöhnlich, dass ausgerechnet viele Hotels spezielle Konferenzräume vorhalten. mehr lesen  
Online-Programmierkurse für Schülerinnen und Schüler boomen.
Potsdam - Die seit fast zwei Jahren andauernde Corona-Pandemie hat weltweit enorme Zuwächse beim Online-Lernen ausgelöst - vor ... mehr lesen  
Seit in Deutschland die Corona-Pandemie herrscht, lässt sich kaum ein Szenario für die Zukunft von Seminaren ableiten. Viele Menschen sprechen davon, dass sich die alte Normalität nie wieder herstellen lässt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten