Fortsetzung des WM-Countdowns
publiziert: Donnerstag, 14. Apr 2005 / 23:42 Uhr

Die Vorbereitung der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft auf die A-WM in Österreich (30. April - 15. Mai) läuft auf Hochtouren.

Nationalcoach Ralph Krueger testet die WM-Tauglichkeit der Kandidaten.
Nationalcoach Ralph Krueger testet die WM-Tauglichkeit der Kandidaten.
1 Meldung im Zusammenhang
Nationalcoach Ralph Krueger testet die WM-Tauglichkeit der Kandidaten in zwei Länderspielen gegen Finnland. Die beiden Spiele stehen innert 20 Stunden im Programm. Am Freitag in Siders beginnt die Partie um 19.30 Uhr, diejenige vom Samstag in Freiburg um 15.30 Uhr.

Mit den neu dazugestossenen Spielern von den Playoff-Finalisten Davos und den ZSC Lions befanden sich am Mittwoch 30 Schweizer WM-Kandidaten im Camp in Siders.

Die schwedischen Playoff-Finalisten (Martin Plüss von Meister Frölunda sowie Marcel Jenni und Martin Gerber von Färjestad) werden erst Anfang nächster Woche für die Länderspiele gegen Weissrussland folgen und demzufolge am Dienstag ins Camp in Winterthur einrücken.

Im finnischen Aufgebot figurieren mit Verteidiger Petteri Nummelin (Lugano) und den Stürmern Jukka Hentunen (Fribourg-Gottéron), Mikko Eloranta (Rapperswil) sowie Niko Kapanen (Zug) auch vier NLA-Spieler.

Auch bei den Finnen werden nach den Länderspielen in der Westschweiz schwedische Playoff-Finalisten zum Team hinzustossen; alleine bei Frölunda gibt es fünf Kandidaten. Zudem ist der finnische Playoff-Final zwischen Kärpät Oulu und Jokerit Helsinki (Stand 1:0) noch im Gang.

Walliser Begeisterung mit Schmelzpotenzial

Keine Probleme soll es diesmal im Eishockey-begeisterten Siders mit der Eisaufbereitung geben. Vor zwölf Monaten hatte gleichenorts das Länderspiel Schweiz gegen Schweden in der Grabenhalle nicht durchgeführt werden können.

Hohe Temperaturen in der mit 4500 Besuchern ausverkauften Halle (zehn bis zwölf Grad) hatten während des Einspielens der Teams dazu geführt, dass fingerdicke Stücke aus dem Eis hinausbrachen.

In der nächsten Woche stehen für die Schweizer Nationalmannschaft dann noch zwei weitere Heim-WM-Tests gegen Weissrussland im Programm; am Donnerstag in Biel und Samstag in Winterthur.

Am 27. April beginnt letztlich am WM-Spielort Wien die die WM-Hauptprobe gegen Gastgeber Österreich. Am 1. Mai wiederum folgt der erste Ernstkampf gegen Tschechien. Die weiteren Vorrundengegner in Österreichs Kapitale sind Deutschland und Kasachstan.

Schweizer Aufgebot
Torhüter: David Aebischer (Lugano), Marco Bührer (Bern), Jonas Hiller (Davos).

Verteidiger: Goran Bezina (Genf-Servette), Severin Blindenbacher (Kloten), Félicien Du Bois (Ambri-Piotta), Beat Forster (Davos), Cyrill Geyer (Rapperswil-Jona), Timo Helbling (Kloten), Olivier Keller (Lugano), Reto Kobach (Ambri-Piotta), Mathias Seger, Mark Streit (beide ZSC Lions), Julien Vauclair (Lugano).

Stürmer: Andres Ambühl (Davos), Patrik Bärtschi (Kloten), Flavien Conne (Lugano), Patric Della Rossa (Zug), Paul Di Pietro (Chur/Lugano), Patrick Fischer (Zug), Sandy Jeannin (Lugano), Romano Lemm (Kloten), Patrick Oppliger (Zug), Thierry Paterlini, Andreas Camenzind (beide ZSC Lions), Marc Reichert (Bern), Kevin Romy (Genf-Servette), Ivo Rüthemann (Bern), Adrian Wichser (Lugano), Thomas Ziegler (Bern).

Spieltermine
Freitag, 19.30 Uhr, Grabenhalle in Siders. Samstag, 15.30 Uhr, im St-Léonard, in Freiburg.

Weiteres Programm
Donnerstag, 21. April: Schweiz - Weissrussland in Biel (19.30 Uhr). -- Samstag, 23. April: Schweiz - Weissrussland in Winterthur (17.00 Uhr). -- Mittwoch, 27. April: Österreich - Schweiz in Wien (20.00 Uhr).

(Richard Stoffel/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
David Aebischer, der 26 Schüsse ... mehr lesen
Nati Trainer Ralph Krueger hatte alles richtig gemacht.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 8°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten