Foto-Zukunft: Drohne als Beleuchtungsassistent
publiziert: Montag, 8. Sep 2014 / 08:47 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Sep 2014 / 09:12 Uhr
Perfekte Konturlichter bei bewegten Zielen für Fluggeräte kein Problem.
Perfekte Konturlichter bei bewegten Zielen für Fluggeräte kein Problem.

Ithaca - Drohnen haben das Potenzial als Helfer für professionelle Fotografen. Denn Versuche von US-Forschern haben gezeigt, dass die Fluggeräte für ein optimales Konturlicht auch bei bewegten Modellen sorgen können.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dabei ist das für menschliche Beleuchtungsassistenten nicht ganz leicht. «Ich denke, dass Drohnen in Zukunft eine wichtige Rolle in der Fotografie spielen werden», meint Kavita Bala, Informatikprofessorin an der Cornell University. Immerhin hat im Experiment ein normaler Quadcopter mit montierten Leuchten gute Dienste geleistet.

Effekte leichter erzielen

Für wirklich professionelle Fotos ist eine gute Kamera allenfalls die halbe Miete. Ganz entscheidend ist auch die richtige Beleuchtung, wozu Leuchten, Reflektorschirme und andere Ausrüstung dienen. Ein Konturlicht, das für eine dramatische Kontur sorgt, ist dabei gerade bei bewegten Modellen ein sehr anspruchsvoller Effekt.

«Ein Assistent muss das Licht ständig bewegen, das Ziel verfolgen und dabei aus dem Bild bleiben», erklärt Bala. Für eine Drohne ist genau das kein wirkliches Problem, wie sie in Zusammenarbeit mit Forschern vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) zeigen konnte. Das Team hat für seine Versuche einen handelsüblichen Quadcopter genutzt - eine Art von Drohne, die beispielsweise für Amazon Pakete zustellen soll.

Scheinwerfer, Blitzlicht und Laser

Der vom MIT-Robotiker Manohar Srikanth «Litrobot» getaufte Beleuchtungs-Roboter ist zusätzlich mit Scheinwerfer, Blitzlicht und Laser-Entfernungsmesser ausgestattet. Letzterer erlaubt der Drohne, in gleichbleibendem Abstand vom Modell zu schweben, wodurch auch die Beleuchtungsintensität konstant bleibt. Der Scheinwerfer dient dazu, dass der Fotograf den Beleuchtungseffekt vorab einschätzen kann, der Blitz wiederum wird für die eigentliche Aufnahme ausgelöst.

Der Fotograf kann bei dem System vorgeben, wie intensiv die Lichtkontur ausfallen soll. Denn die Kamera ist mit einem Computer verbunden, der ermittelt, wie sich das Konturlicht bemerkbar macht. Die Drohne fliegt dann je nach Bedarf näher an das Objekt oder weiter weg vom Ziel. So kann der Litrobot auch automatisch seine Position anpassen, wenn beispielsweise das Modell den Körper dreht, um den Brustbereich in Szene zu setzen. Geht es um Ausnahmen von bewegten Zielen, kann der Fotograf den Auslöser auch leicht drücken, noch bevor der Quadcopter die optimale Position erreicht. Dann lösen Blitz und Kamera automatisch aus, sobald die Beleuchtung perfekt ist.

(asu/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amsterdam - Der Student Alec Momont von der Delft University of Technology hat den Prototypen einer Rettungsdrohne mit ... mehr lesen
Die «Small UAV Coalition» setzt sich einen sinnvollen rechtlichen Rahmen als Ziel.
eGadgets Washington - Kleine Flugdrohnen finden zwar immer grössere Verbreitung, doch fliegen sie in rechtlich nicht wirklich sauber ... mehr lesen
Los Angeles - Paparazzi haben es künftig in Kalifornien schwer, ihre Ziele per ... mehr lesen
Massnahmen zum Schutz der Privatsphäre - Kameradrohnen sind ab nun in Kalifornien verboten.
Googles Project Tango erstellt 3D-Karten in Echtzeit.
Philadelphia/New York - Googles Smartphone-Projekt «Tango», das in Echtzeit 3D-Karten erstellt, ist sehr interessant für die ... mehr lesen
Forscher an der Technischen Universität (TU) Delft haben mit dem «DelFly Explorer» die dem Team zufolge erste Mikrodrohne der ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
eGadgets Hangzhou - Informatiker an der chinesischen Zhejiang-Universität haben eine Gedankensteuerung für den als ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
art-tv.ch  Forum Schweizer Geschichte Schwyz  Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten am Gotthard als ... mehr lesen  
Der St. Galler Fotograf Georg Gatsas.
Zeitgenössischer Förderpreis  St. Gallen - Der St. Galler Fotograf Georg Gatsas erhält den mit 15'000 Franken dotierten ... mehr lesen  
Alben werden für private und öffentliche Zwecke digitalisiert  Stanley - Die neue App «Clixta» will verhindern, dass antike Bilder in der Schublade verstauben. mehr lesen  
Die App-Begründer hoffen, dass einige antike Bilder auch der Öffentlichkeit freigeben werden.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.