Françoise Burdet auf dem Weg nach Turin
publiziert: Donnerstag, 19. Feb 2004 / 10:12 Uhr

Die Zeiten, in denen die Schweizer Bobfahrerin Françoise Burdet zu den reellen Anwärterinnen auf eine WM-Medaille gehörte, sind vorbei. Zu gross fällt der Rückstand in der Startspur aus, und zu stark hat sich die Konkurrenz verbessert.

Françoise Burdet ohne Chance in Königssee.
Françoise Burdet ohne Chance in Königssee.
Die Favoritinnen im Vorfeld der vierten Frauen-WM am Freitag und Samstag in Königssee (De) sind die drei deutschen Teams mit Sandra Prokoff, Susi Erdmann und Cathleen Martini, die den Weltcup nach Belieben dominierten.

Die im August 37 Jahre alt werdende Burdet hat mit dem Gewinn der EM-Bronzemedaille vor knapp zwei Wochen in Sigulda (Lett) das erste Saisonziel erreicht. Diesen Erfolg an der WM wiederholen kann die aus dem Kanton Waadt stammende, in Liechtenstein aufgewachsene und im Oberengadin wohnende Weltmeisterin des Jahres 2001 höchstens, wenn sie mit vier perfekten Fahrten aufwarten und den Rückstand auf den ersten 50 Metern einigermassen im Rahmen halten kann. Realistisch (und zugleich ein Erfolg) ist freilich eine Klassierung unter den ersten sechs. Burdet bestreitet die WM mit der Diskuswerferin Karin Hagmann (29).

Im Führen der Steuerseile können Burdet weiterhin nur wenige Konkurrentinnen das Wasser reichen. Deshalb soll nach Königssee nicht Schluss sein. Die Olympiavierte und ihr Lebenspartner und Trainer Sepp Plozza haben vielmehr die Olympischen Spiele 2006 in Turin ins Visier genommen. Mit intensiviertem Sommertraining soll das athletische Manko (endlich) auf ein erträgliches Mass reduziert werden.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten