Frankfurter Buchmesse fürs Lesepublikum offen
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 15:44 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Okt 2012 / 17:33 Uhr
Besucher an der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.
Besucher an der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

Frankfurt/Main - Die Frankfurter Buchmesse hat am Samstag einen Ansturm des Lesepublikums erlebt. Unter den Gästen war auch Bundespräsident Joachim Gauck. Er besuchte die Stände von Suhrkamp und dem Zürcher Unionsverlag, der den chinesischen Literaturpreisträger Mo Yan im Programm hat.

1 Meldung im Zusammenhang
Nach einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa sind die Verlage trotz der schwierigen Situation auf dem deutschen Buchmarkt für den Jahresendspurt optimistisch - viele haben für das wichtige Weihnachtsgeschäft bestsellerverdächtige Autoren im Programm.

Übereinstimmend sprechen Publikumsverlage von einer lebhaften Frankfurter Buchmesse. Es zeichnet sich zugleich ein Trend zu hochwertig ausgestatteten Büchern ab, um den Umsatzschwund im stationären Buchhandel zu bremsen.

«Es ist ein schwierigeres Jahr als 2011», sagte der Sprecher der Verlagsgruppe S. Fischer, Martin Spieles. Beim Umsatz sei es für den Verlag schwierig, an die Rekorde der vergangenen Jahre anzuknüpfen. «Wir hoffen auf den Endspurt im Weihnachtsgeschäft.»

«Es ist eine Tragödie, dass es wahnsinnig viele gute Bücher gibt, aber die Leserschaft nicht weiter wächst», stellt Hanser-Verleger Michael Krüger fest. Die Situation im Handel sei nicht rosig.

Zufriedener Buchmessen-Ehrengast

An den ersten drei Fachbesuchertagen hat die Buchmesse einen Besucherrückgang verzeichnet. Insgesamt wurden 146'187 Menschen gezählt. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr, wie die Organisatoren berichteten.

Zufrieden zeigte sich Buchmessen-Ehrengast Neuseeland. «Wir haben alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben», sagte der neuseeländische Verlegerpräsident Kevin Chapman. Man habe in Frankfurt beweisen wollen, dass das Land mehr ist als Berge und Maori. 80 Autoren seien nach Deutschland gekommen und 100 Bücher ins Deutsche übersetzt worden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt/Main - Der Deutsche Buchpreis 2012 geht an Ursula Krechel für den Roman «Landgericht». Dies gab die Jury ... mehr lesen
Ursula Krechel.
P. D. James schrieb Detektivromane.
P. D. James schrieb Detektivromane.
Im Alter von 94 Jahren  London - Sie galt als einer der profiliertesten Köpfe der britischen Kriminalliteratur: P.D. James legte noch als 90-Jährige spannende Romane mit dem Prädikat «very british» vor. Mit 94 Jahren ist die grosse alte Dame des englischen Krimis am Donnerstag gestorben. 
«Herzzerreissende Vorstellung»  Schauspieler Russell Brand (39) zerreisst es das Herz, dass einige Eltern ihren Kindern nicht vorlesen.  
Für Russell Brand ist es eine Herzensangelegenheit, Eltern schmackhaft zu machen.
«Ich habe einige Sorgen, weil ich ein Komiker bin und nicht möchte, dass dies zu einem trockenen, bürokratischen Fausthieb wird - es sei denn, das ist ein analer.»
Russell Brand, der Revoluzzer Filmstar Russell Brand (39) hofft, seine Fans nicht mit seinen Ansichten zu vergraulen, aber er will eine politische Revolution in Gang ...
Russell Brand bereut seine Ehe mit Katy Perry nicht.
Russell Brand lobt Katy Perry Trotz Scheidung ist Leinwand-Star Russell Brand (39) noch immer von seiner Exfrau Katy Perry (29) begeistert.
Titel Forum Teaser
art-tv.ch Facettenreiche Ausstellung von Lutz & Guggisberg Die Ausstellung verzaubert uns durch die ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten