Frankfurter Buchmesse fürs Lesepublikum offen
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 15:44 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Okt 2012 / 17:33 Uhr
Besucher an der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.
Besucher an der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

Frankfurt/Main - Die Frankfurter Buchmesse hat am Samstag einen Ansturm des Lesepublikums erlebt. Unter den Gästen war auch Bundespräsident Joachim Gauck. Er besuchte die Stände von Suhrkamp und dem Zürcher Unionsverlag, der den chinesischen Literaturpreisträger Mo Yan im Programm hat.

1 Meldung im Zusammenhang
Nach einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa sind die Verlage trotz der schwierigen Situation auf dem deutschen Buchmarkt für den Jahresendspurt optimistisch - viele haben für das wichtige Weihnachtsgeschäft bestsellerverdächtige Autoren im Programm.

Übereinstimmend sprechen Publikumsverlage von einer lebhaften Frankfurter Buchmesse. Es zeichnet sich zugleich ein Trend zu hochwertig ausgestatteten Büchern ab, um den Umsatzschwund im stationären Buchhandel zu bremsen.

«Es ist ein schwierigeres Jahr als 2011», sagte der Sprecher der Verlagsgruppe S. Fischer, Martin Spieles. Beim Umsatz sei es für den Verlag schwierig, an die Rekorde der vergangenen Jahre anzuknüpfen. «Wir hoffen auf den Endspurt im Weihnachtsgeschäft.»

«Es ist eine Tragödie, dass es wahnsinnig viele gute Bücher gibt, aber die Leserschaft nicht weiter wächst», stellt Hanser-Verleger Michael Krüger fest. Die Situation im Handel sei nicht rosig.

Zufriedener Buchmessen-Ehrengast

An den ersten drei Fachbesuchertagen hat die Buchmesse einen Besucherrückgang verzeichnet. Insgesamt wurden 146'187 Menschen gezählt. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr, wie die Organisatoren berichteten.

Zufrieden zeigte sich Buchmessen-Ehrengast Neuseeland. «Wir haben alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben», sagte der neuseeländische Verlegerpräsident Kevin Chapman. Man habe in Frankfurt beweisen wollen, dass das Land mehr ist als Berge und Maori. 80 Autoren seien nach Deutschland gekommen und 100 Bücher ins Deutsche übersetzt worden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt/Main - Der Deutsche Buchpreis 2012 geht an Ursula Krechel für den Roman «Landgericht». Dies gab die Jury ... mehr lesen
Ursula Krechel.
Harry Potter und das Buch des Friedens
Harry Potter und das Buch des Friedens
Fantasy-Studie  Das Lesen der Harry-Potter-Romane hat die politischen Einstellungen von jungen Menschen geprägt. Zu diesem Schluss kommt der Politikwissenschaftler Anthony Gierzynski von der University of Vermont. Harry-Potter-Fans lehnen demnach Gewalt, Folter und die Bush-Regierung häufiger ab als Uneingeweihte. 
Krimi-Fortsetzung von Joanne K. Rowling auf dem Markt Bern - Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling hat ihren zweiten Detektiv-Krimi auf den Markt ...
Joanne K. Rowling hat ihren zweiten Detektiv-Krimi auf den Markt gebracht.
Wichtigster Literaturpreis des Landes  Odense - Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen hat der britisch-indische Autor Salman ...  
Salman Rushdie wurde ausgezeichnet.
Einer der Grossen  Berlin - Der Journalist und Buchautor Peter Scholl-Latour ist tot. Er starb Samstagfrüh im Alter von 90 Jahren nach schwerer Krankheit in Rhöndorf am Rhein, wie der Propyläen-Verlag in Berlin mitteilte.  
Titel Forum Teaser
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 13°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten