Frankreich hält an Reformen fest
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 19:50 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 20:14 Uhr
Premierminister Jean-Marc Ayrault gab heute seine Regierungserklärung.
Premierminister Jean-Marc Ayrault gab heute seine Regierungserklärung.

Paris - Die neue französische Regierung will tiefgreifende politische und soziale Reformen einleiten. In seiner ersten Regierungserklärung kündigte Premierminister Jean-Marc Ayrault am Dienstag an, trotz der schwierigen Haushaltslage alle Wahlversprechen von Präsident François Hollande umzusetzen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Ziele bei der Reduzierung des nach EU-Regeln zu hohen Haushaltsdefizits würden dennoch eingehalten. Zu den Wahlversprechen des Sozialisten Hollande gehörte unter anderem der Verzicht auf eine von Vorgänger Nicolas Sarkozy geplante Mehrwertsteuererhöhung sowie die Einführung der Homo-Ehe.

Ayrault unterstrich zudem die Bedeutung der deutsch-französischen Beziehungen. Die Achse Berlin-Paris bleibe der «Sockel beim europäischen Aufbau», sagte Ayrault in seiner Rede vor der Nationalversammlung in Paris.

Beide Länder seien dazu berufen, Europa voranzubringen. Dies sei seine «persönliche Überzeugung», fügte der ehemalige Deutschlehrer hinzu.

Der Pariser Regierungschef reagierte damit auf harsche Kritik aus dem Lager der konservativen Opposition. Sie wirft dem im Mai gewählten sozialistischen Präsidenten François Hollande und seiner Linksregierung vor, innerhalb weniger Wochen die Beziehungen zwischen Berlin und Paris deutlich belastet zu haben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris/Lyon - Mehr als 100'000 Menschen haben am Samstag in Frankreich gegen die geplante Homo-Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare demonstriert. In der Hauptstadt Paris versammelten sich laut Polizei rund 70'000 Menschen zu einer Kundgebung. mehr lesen 
Valentin Abgottspon Der deutsche Komiker Dirk Bach ist gestorben. Er war offen homosexuell und setzte sich für die rechtliche Gleichstellung und ... mehr lesen
Papst Benedict XVI: Sieht Homosexuelle als defekt - ist selbst sicher ganz intakt.
Frankreich hat ein Budgetloch von rund 40 Milliarden Euro.
Paris - Die französische Regierung muss in diesem und im nächsten Jahr ein ... mehr lesen
Vladimir Putin wurde von Edward Snowden ...
TV-Fragestunde  Moskau - Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden hat sich in einer TV-Fragestunde am Donnerstag mit einer Frage an Russlands Präsident Wladimir Putin gewandt. In einem Video fragte er Putin nach dem Umfang der Überwachung der Bürger Russlands durch die Geheimdienste. 
Wladimir Putin verlangt einen «echten Dialog» mit der Bevölkerung.
Putin fordert Verhandlungslösung Genf - Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich nach dem Einsatz von ukrainischen Regierungstruppen in der krisengeschüttelten ... 2
Pulitzer-Preis für Aufdeckung der NSA-Skandals New York - Die US-Zeitung «Washington Post» und der britische «Guardian» ...
Forderung nach Schutz für Snowden scheitert in EU-Parlament Brüssel - Im Europaparlament ist ein Vorstoss von Grünen und ...
Südosten der Ukraine  Genf - Bei einem Angriff auf ukrainische Soldaten im Südosten des Landes sind nach Angaben des Innenministers drei Menschen getötet worden. ...   2
Die Lage in der Ukraine spitzt sich weiterhin zu. (Symbolbild)
Schwer bewaffnete porussische Soldaten befinden sich in der Ostukraine. (Symbolbild)
Kontrollverlust in der Ukraine Donezk/Brüssel - Der ukrainischen Übergangsregierung entgleitet die Kontrolle über den russisch geprägten Osten immer weiter. Die Hoffnungen ... 13
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2196
    Ich habe... ...den Eindruck erhalten, dass sich die Ukrainer westlicher Ausprägung ... heute 13:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Eines... der Hauptprobleme ist, dass in der ukrainischen "Regierung" keine ... heute 13:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Sehr gut! Es gibt noch viel zu tun, nicht nur in ... heute 12:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    In... Russland wird in absehbarer Zeit selber einiges aus dem Ruder laufen. ... heute 11:25
  • keinschaf aus Henau 2196
    soso... Also, habe ich das jetzt richtig verstanden? 300 Zivilisten versuchen ... heute 11:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Mit... Boko Haram kann man weder reden noch verhandeln, dazu ist ihr Weltbild ... heute 11:04
  • kubra aus Hawai 2846
    Oh. Jöhh ein keinSchaf mit Jöhh - Effect. Nice heute 06:23
  • keinschaf aus Henau 2196
    Keine Ahnung, Kubra Ich nehme Sie doch nicht persönlich und habe gar nicht argumentiert. ... heute 06:19
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten